Pegnitz

Tempo 230: schneller als die Polizei erlaubt

Mit über 230 Stundenkilometern hat eine Videostreife der Verkehrspolizei Bayreuth am Mittwochvormittag einen 62-Jährigen aus dem sächsischen Landkreis Bautzen auf der A 9 verfolgt. Sie wurden auf Höhe...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit über 230 Stundenkilometern hat eine Videostreife der Verkehrspolizei Bayreuth am Mittwochvormittag einen 62-Jährigen aus dem sächsischen Landkreis Bautzen auf der A 9 verfolgt. Sie wurden auf Höhe der Rastanlage Pegnitz von einem BMW mit hoher Geschwindigkeit überholt. Erst kurz vor der Einhausung Laineck konnten sie das Fahrzeug stellen. Obwohl auf dieser Strecke viele Verkehrszeichen auf die Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h hinweisen, war der Fahrer sichtlich verdutzt, als ihm die Streife anhielt. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen haben eine Geldbuße von 1360 Euro, drei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg zur Folge. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren