Coburg
Auszeichnung

Teilnehmerzahlen bei Musikwettbewerben nehmen stark ab

Ganz zögerlich nimmt der kleine Luca seine Urkunde entgegen. Wie einige andere Musikschüler entschied er sich an diesem heißen Tag gegen das Freibad und für die Musik. Heutzutage eine Ausnahme. Sinken...
Artikel drucken Artikel einbetten
Musizieren macht glücklich: Ulrike Maria Gossel spielt mit den Schülerinnen Sandrine Bernschneider und Henriette Helms das Stück "Eigentlich ist Glück da". Foto: Marieke Fiala
Musizieren macht glücklich: Ulrike Maria Gossel spielt mit den Schülerinnen Sandrine Bernschneider und Henriette Helms das Stück "Eigentlich ist Glück da". Foto: Marieke Fiala

Ganz zögerlich nimmt der kleine Luca seine Urkunde entgegen. Wie einige andere Musikschüler entschied er sich an diesem heißen Tag gegen das Freibad und für die Musik. Heutzutage eine Ausnahme.

Sinkende Teilnehmerzahlen

"Die Teilnehmerzahlen bei Wettbewerben wie ,Jugend musiziert' hat in den letzten Jahren beträchtlich abgenommen", berichtet Georg Zech, Schulleiter der Musikschule Coburg. Ein regionales Problem? "Wir sehen da auf jeden Fall starke Unterschiede. Eine Stadt wie Bamberg hat einfach mehr Fördermittel und ein größeres Angebot." Durch kleinere Preise werde auch die musikalische Ausbildung niederschwelliger.

Daneben sei es jedoch auch ein Zeichen der Zeit. "Die Digitalisierung schafft viel Ablenkung", so Zech. "Auf dem Handy herumzutippen ist nicht so anstrengend wie das Musizieren", erklärt er. Die Bereitschaft, sich für sein Instrument einzusetzen, sei deutlich zurückgegangen.

Ehrung der Preisträger

Einige engagierte junge Musiker gibt es aber doch noch. "Coburg hat bei den Wettbewerben eine sehr gute Figur gemacht", lobt Klaus Anderlik von der Stadt Coburg. So gratulierte er neben Luca Sion Frank (Violoncello, Jugend musiziert) auch Tobias Weiß (Violine, Jugend musiziert) und Ann-Noelle Günther (Klavier, Carl-Schroeder-Wettbewerb) zu ihren hervorragenden Leistungen und überreichte ihnen eine Urkunde sowie einen Schwimmbad-Gutschein.

Freiwillige Leistungsprüfungen

Zum ersten Mal wurden dieses Jahr außerdem die Absolventen der freiwilligen Leistungsprüfungen geehrt. In den Fächern Blockflöte, Viola, Violoncello, Gitarre und Klavier legten 17 Schüler die Prüfungen in den Schwierigkeitsgraden Junior 1, Junior 2 und D1 erfolgreich ab.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren