Kronach

Technik-Freaks unter sich

Die sogenannte Robotik AG des Frankenwald-Gymnasiums besuchte die Arbeitsgemeinschaft Experimente der Grundschule Wallenfels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die großen Gymnasiasten (l.) brachten den Wallenfelser Grundschülern die Welt der Roboter nahe. Foto: privat
Die großen Gymnasiasten (l.) brachten den Wallenfelser Grundschülern die Welt der Roboter nahe. Foto: privat
Endlich war es soweit! Unlängst besuchte Herr Pfadenhauer vom Frankenwald-Gymnasium Kronach (FWG) mit vier Schülern seiner Robotik AG und Herrn Dunkel die Arbeitsgemeinschaft Experimente der Grundschule Wallenfels.
Die Schüler waren schon sehr auf die folgenden 90 Minuten mit den Gymnasiasten gespannt und fieberten dieser außergewöhnlichen Experimentierzeit entgegen. Heute sollte es nämlich um das Bauen und Programmieren von Robotern gehen.
Mit im Gepäck hatte die Robotik AG Baukästen von Lego mindstorm mit hunderten von Bauteilen sowie Laptops und Smartphones.


Bluetooth- oder WLAN-Steuerung

Zuerst bauten die jungen Forscher in vier Teams mit Unterstützung von jeweils einem Gymnasiasten nach Anleitung aus Motoren, Stiften, Bausteinen und Rädern eifrig einen Roboter zusammen.
Das "Gehirn" dieses Roboters ist ein sogenannter brigg, der sich über Bluetooth oder WLAN steuern oder programmieren lässt. Sobald die Gruppen ihren Roboter zusammengebaut hatten, folgte die nächste Aufgabe: Die Kinder sollten im Rahmen einer Challenge ihren Roboter mittels Smartphone so fernsteuern, dass er möglichst genau Kunststoffkugeln auf ein Überraschungsei abfeuert. Dies machte den Schülern unheimlichen Spaß!


Ungenaue Handsteuerung

Schnell bemerkten die Konstrukteure jedoch, dass die Steuerung von Hand noch sehr ungenau war. Daraufhin gab Pfadenhauer eine kurze Einführung zu den Programmierungsmöglichkeiten des brigg-Steins. Mithilfe der mitgebrachten Laptops durften die Grundschüler nun die Fahrtrichtung, die Zahl der Radumdrehungen und den Zeitpunkt des Abfeuerns der Kunststoffkugeln in ihren Roboter einprogrammieren und testen. Als nun die Roboter nach ihren Anweisungen durch das Zimmer rollten, waren die kleinen Forscher ganz begeistert. Leider war dieser Nachmittag viel zu kurz! red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren