Steinwiesen
Wintertennis

TC Kronach übernimmt nach Auswärtssieg die Tabellenführung

Fortgesetzt wurde nach einer längeren Pause die Winterrunde im Tennisbezirk Oberfranken. Erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind aus dem Kreis Kronach die Herren 30 des TC Kronach und die Herren 40 d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Fortgesetzt wurde nach einer längeren Pause die Winterrunde im Tennisbezirk Oberfranken. Erfolgreich ins neue Jahr gestartet sind aus dem Kreis Kronach die Herren 30 des TC Kronach und die Herren 40 der TeG Rennsteig (jeweils Bezirksklasse 1).

Die Kronacher haben nach dem Auswärtssieg in Bad Steben die Tabellenführung mit 6:0 Punkten übernommen. Noch unbezwungen ist auch der TSV Mönchröden, der aber erst zwei Spiele absolviert hat. Er empfängt am kommenden Samstag den TC Burghaig.

Die Herren 40 der TeG Rennsteig haben nach bislang zwei Unentschieden jetzt einen deutlichen Heimsieg eingefahren und sich auf dem dritten Tabellenplatz festgesetzt.

Herren 30, Bezirksklasse 1

TC Bad Steben - TC Kronach 1:5

Im ersten Tageseinzel musste Michael Thoennes zwar in den Match-Tiebreak, behielt hier aber die Oberhand. Doch der 1:1-Gleichstand ließ nicht lange auf sich warten, denn Bernhard Engelhardt zog den Kürzeren.

Da Dirk Kratochvill und Karl-Heinrich Dauer ihren Kontrahenten keinerlei Chancen ließen, schlossen die Gäste die Einzelrunde mit einer 3:1-Führung ab. Nachdem das Duo Thoennes/Kratochvill den ersten Satz in der Doppelrunde deutlich zu ihren Gunsten abschlossen, war das heimische Paar wegen Verletzung von Markus Hagen zur Aufgabe gezwungen. Gleiches passierte im zweiten Doppel, wobei hier allerdings der Abbruch im ersten Durchgang nach dem 6:6-Gleichstand erfolgte.

Einzel: Hagen - Thoennes 3:6, 7:5, 3:10; Neubauer - Engelhardt 6:2, 6:4; Heimrich - Kratochvill 1:6, 1:6; Nietner - Dauer 1:6, 2:6. Doppel: Hagen (w.o.)/Neubauer - Thoennes/Kratochvill 2:6, 2:0 - nach Aufgabe 4:12 gesamt, Nietner (w.o.)/Heimrich - Engelhardt/Dauer 6:6 - nach Aufgabe 6:13.

Herren 40, Bezirksklasse 1

TeG Rennsteig - TSV Scheuerfeld 5:1

Bereits mit dem Gewinn aller vier Einzel hatte die Tennisgemeinschaft Steinbach am Wald und Ludwigsstadt vorzeitig den Sieg in der Tasche. Zunächst war aber das erste Tageseinzel umkämpft. Ebenso knapp wie Andreas Müller den ersten Satz gewonnen hatte, so knapp verlor er den zweiten Durchgang. Im Match-Tiebreak hatte er den längeren Atem. Keinerlei Problem hatte Uwe Stieler, der Martin Höhn insgesamt nur drei unbedeutende Punkte gönnte.

Thomas Grünbeck musste nur im zweiten Satz auf der Hut sein. Ralf Cont erteilte Holger Salkowski im zweiten Durchgang die Höchststrafe. Während ein Doppel sicher von der TeG gewonnen wurde, ging eines im dritten Satz zum Ehrenpunkt an die Gäste aus dem Coburger Land. hf Einzel: Müller - Haas 6:4, 5:7, 10:7; Stieler - Höhn 6:2, 6:1; Grünbeck - Bauer 6:2, 6:4; Cont - Salkowski 6:3, 6:0. Doppel: Müller/Grünbeck - Haas/Höhn 4:6, 6:2, 7:10; Tunc Demir/Cont - Bauer/Salkowski 6:0, 6:3.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren