Lichtenfels
Vortrag

Tatortkommissar im Einsatz an der Wirtschaftsschule

Im Rahmen des Business-Führerscheins, der von der Stiftung Lebenspfad organisiert wird, trat Tatortkommissar Andreas Leopold Schadt als Referent in der 9. K...
Artikel drucken Artikel einbetten
AndreasLeopold Schadt
AndreasLeopold Schadt
Im Rahmen des Business-Führerscheins, der von der Stiftung Lebenspfad organisiert wird, trat Tatortkommissar Andreas Leopold Schadt als Referent in der 9. Klasse der Privaten Wirtschaftsschule auf, um den Schülerinnen und Schülern Rhetorik und Kommunikation nahezubringen. In dieser Veranstaltung über vier Unterrichtsstunden wurden praxisnah und intensiv die Rhetorik, die eigene Überzeugungskraft, Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten, Wissenswertes über Körpersprache sowie wertvolle Techniken vermittelt und geschult.
Schadt, der als Kommissar Sebastian Fleischer aus dem Franken-Tatort bekannt ist, konnte die Schüler mit seinen Informationen fesseln und beeindrucken. Trotz einer Verletzung zeigte er den Schülern über die komplette Zeit, dass in allen Lebenslagen Einsatz gefordert wird. In einem weiteren Vortrag förderte und forderte Elke Gillardon, Initiatorin und Vorstand der Stiftung Lebenspfad, die Klasse 10d mit Persönlichkeits- und Motivationstraining. Die Entwicklung eigener Qualitäten, die Nutzung positiver Potenziale und die Verbesserung der Fähigkeiten im zwischenmenschlichen Umgang und Miteinander standen bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt.
Beide Referenten hinterließen einen bleibenden Eindruck bei den Schülern und konnten viele Hilfen für die Zukunft weitergeben. red


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren