Ebermannstadt

Taizé und Gottesdienst auf Burg Feuerstein

Zu einem Taizégebet am Samstag, 19. Januar, um 21 Uhr, sind alle eingeladen, die sich mit den Teilnehmern des Weltjugendtags in Musik und Gebet verbinden möchten. In der Unterkirche der Burg Feuerstei...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zu einem Taizégebet am Samstag, 19. Januar, um 21 Uhr, sind alle eingeladen, die sich mit den Teilnehmern des Weltjugendtags in Musik und Gebet verbinden möchten. In der Unterkirche der Burg Feuerstein gestalten Jugendliche zusammen mit den Musikern und meditativen Texten diese ruhige Gottesdienstform. Deshalb entfällt der schon für Freitagabend (18. Januar) angekündigte "Feuerfunke". Am Sonntag, 20. Januar, beginnt der Gottesdienst auf der Burg erst um 10 Uhr. Weihbischof Herwig Gössl, Jugendpfarrer Norbert Förster und die Seelsorge der Burg laden ein, auch hier Brücken zu den jungen Teilnehmern nach Panama zu schlagen, die sich aus der ganzen Welt zum Jugendtreffen mit dem Papst auf den Weg gemacht haben. Musikalisch begleiten den Gottesdienst der "Feuersteinchor" und Musiker des Neues Geistlichen Lieds (NGL) im Erzbistum Bamberg. Nach dem Gottesdienst sind auch neue Jugendliche als Mitglieder im "Spiri-Connect"-Team zur Vorbereitung des nächsten Jugendgottesdienstes am Samstag, 2. Februar, willkommen. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.