Lichtenfels
Kulturelles Erbe

"Tag des offenen Denkmals" behandelt Umbrüche in Kunst und Architektur

Der "Tag des offenen Denkmals" findet bundesweit am Sonntag, 8. September, statt. Ziel dieses Tages ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse ...
Artikel drucken Artikel einbetten
In Kutzenberg eröffnet Landrat Christian Meißner den Tag des offenen Denkmals.  Foto: LRA
In Kutzenberg eröffnet Landrat Christian Meißner den Tag des offenen Denkmals. Foto: LRA

Der "Tag des offenen Denkmals" findet bundesweit am Sonntag, 8. September, statt. Ziel dieses Tages ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

Als Motto hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz das Thema "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" gewählt. Im Landkreis Lichtenfels wird der Tag des offenen Denkmals von Landrat Christian Meißner im Rahmen einer kleinen Feierstunde eröffnet. Diese beginnt am Sonntag, 8. September, um 14 Uhr im Festsaal des Bezirksklinikums Obermain Kutzenberg.

Das Bezirksklinikum Kutzenberg ist nicht nur ein modernes Fachkrankenhaus der Region Obermain - es ist auch ein Baudenkmal, dessen Geschichte bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts zurückreicht. In der Auftaktveranstaltung wird Bezirksheimatpfleger Günter Dippold die Geschichte der Heil- und Pflegeanstalt beleuchten. Judith Sandmeier (M.A.) und Thomas Gunzelmann geben mit ihrem Beitrag zum Kommunalen Denkmalkonzept Kutzenberg einen Ausblick auf die herausfordernde Aufgabe der konzeptionellen Weiterentwicklung des historischen Ensembles. Die Veranstaltung wird von Jan Burdinski (Fränkischer Theatersommer) musikalisch umrahmt, der im Anschluss eine Führung durch den Gutshof anbietet.

Der Landkreis Lichtenfels lädt alle Interessierten sehr herzlich zur Auftaktveranstaltung ein.

Weitere Besichtigungsmöglichkeiten bestehen am 8. September in Obristfeld, wo die evangelische Kirche St. Nikolaus von 13 bis 17 Uhr geöffnet ist, und im Weismainer Stadtteil Modschiedel, in dem die katholische Kirche St. Johannes der Täufer ebenfalls von 13 bis 17 Uhr besichtigt werden kann. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren