Kronach

SVR festigt Rang drei

Mit einer starken Leistung im zweiten Einzeldurchgang sichert sich der SV Rothenkirchen einen Heimsieg gegen Hof II.
Artikel drucken Artikel einbetten
David Scherbel (Bild) vom SV Rothenkirchen blieb beim 9:4-Sieg gegen den TTC Hof in seinen beiden Einzeln unbezwungen.  Foto: Hans Franz
David Scherbel (Bild) vom SV Rothenkirchen blieb beim 9:4-Sieg gegen den TTC Hof in seinen beiden Einzeln unbezwungen. Foto: Hans Franz

In der Tischtennis-Bezirksoberliga haben die Herren des SV Rothenkirchen mit einem Heimsieg gegen den TTC Hof II ihren dritten Tabellenplatz untermauert. Der TSV Windheim II hatte beim Tabellen-Zweiten in Marktleuthen das Nachsehen.

Am kommenden Samstag, 7. November, kommt es zum Kreisduell in Windheim. Die Gastgeber empfangen Rothenkirchen.

ASV Marktleuthen - TSV Windheim II 9:3

Den Gästen gelang nur ein Doppelsieg und je ein Einzelerfolg durch Andreas Trebes und Andreas Neubauer. Ein etwas besseres Resultat blieb dem TSV verwehrt, da drei Paarungen im Entscheidungssatz verloren gingen. Besonders ärgerlich war dabei die Niederlage von Udo Greser, der gegen Radek Sys mit 2:1-Sätzen führte, dann aber mit 7:11 und 9:11 das Nachsehen noch hatte.

Ergebnisse: Sys/Kolmschlag - Wich/Fehn 3:0, Friess/Schwiesselmann - Trebes/Neubauer 3:1, Langer/Steidl - Greser/Gruber 1:3, Sys - Greser 3:2, Kolmschlag - Wich 3:2, Friess - Fehn 3:0, Langer - Trebes 2:3, Schwiesselmann - Gruber 3:0, Steidl - Neubauer 0:3, Sys - Wich 3:0, Kolmschlag - Greser 3:2, Friess - Trebes 3:0.

SV Rothenkirchen - TTC Hof II 9:4

Bis zum 3:3-Zwischenstand gestalteten die Gäste das Geschehen noch ausgeglichen. Auch als es 5:4 stand, durften die Saalestädter noch hoffen. Doch im zweiten Einzeldurchgang ließ Rothenkirchen nichts mehr anbrennen und zog auf und davon.

In diesem Abschnitt rissen Marius Eber und Jens Hammerschmidt nach 1:2-Satzrückstand das Ruder noch herum. In den fünften Durchgang gingen auch ein Doppel und das erste Tageseinzel von Philipp Girke. In beiden Fällen behielt Hof mit 13:11 im Entscheidungssatz die Oberhand.

Ergebnisse: Girke/Hammerschmidt - Schneider/Schubert 3:1, Scherbel/Scherbel - Babka/Neumann 2:3, Eber/Lutz - Arlt/Peschke 3:0, Girke - Babka 2:3, D. Scherbel - Schneider 3:0, Eber - Schubert 2:3, Hammerschmidt - Neumann 3:1, Lutz - Peschke 3:1, R. Scherbel - Arlt 1:3, Girke - Schneider 3:1, D. Scherbel - Babka 3:0, Eber - Neumann 3:2, Hammerschmidt - Schubert 3:2.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren