Kronach

SV Rothenkirchen gut erholt

Die SV-Herren sind durch ihren 9:4-Erfolg gegen Gefrees auf Platz 1 zurückgekehrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der SV Rothenkirchen hat in der 3. Bezirksliga den TV Gefrees mit 9:4 bezwungen. In dieser Partie blieb Philipp Girke in seinen beiden Einzeln und im Doppel mit Jens Hammerschmidt ungeschlagen. Foto: Hans Franz
Der SV Rothenkirchen hat in der 3. Bezirksliga den TV Gefrees mit 9:4 bezwungen. In dieser Partie blieb Philipp Girke in seinen beiden Einzeln und im Doppel mit Jens Hammerschmidt ungeschlagen. Foto: Hans Franz
Gut verkraftet hat der SV Rothenkirchen in der 3. Tischtennis-Bezirksliga der Herren seine erste Niederlage. Mit einem Heimsieg übernahm man wieder die Führung. Der TSV Windheim II spielte in Konradsreuth die erste Geige. Auf Platz 4 rückte der TSV Stockheim vor. Im Tabellenkeller konnte sich die DJK Neufang mit einem Kantersieg gegen Nordhalben etwas absetzen.

SV Rothenkirchen -
TV Gefrees 9:4

Nach dem 2:2-Auftakt zeigte Rothenkirchen mit fünf Siegen in Folge, wer Herr im Hause ist. Das starke vordere Paarkreuz der Gäste verkürzte auf 7:4, doch Marius Eber und Philipp Girke mit ihrem jeweils zweiten Einzelerfolg machten postwendend den sechsten Sieg perfekt.
Ergebnisse: Scherbel/Eber - Fischer/Wagner 1:3, Reinhardt/ Heim - Lubrich/Panzer 3:1, Girke/Hammerschmidt - Fick/ Assmann 3:0, Reinhardt - Panzer 2:3, Scherbel - Lubrich 3:2, Eber - Wagner 3:0, Girke - Fischer 3:1, Heim - Assmann 3:0, Hammerschmidt - Fick 3:0, Reinhardt - Lubrich 1:3, Scherbel - Panzer 1:3, Eber - Fischer 3:1, Girke - Wagner 3:0.

DJK-SV Neufang -
FC Nordhalben 9:1

Gegen den stark ersatzgeschwächten Nachbarn hatte Neufang keine Probleme. Der einzige Gästepunkt von Thomas Schneider gegen Nico Trebes stand erst mit Abschluss des Entscheidungssatzes fest. Die Überlegenheit des DJK-Teams kommt auch im Satzverhältnis von 29:7 zum Ausdruck.
Ergebnisse: Trebes/Gebhardt - F. Stumpf/Ellinger 3:1, Kolb/ Beitzinger - Schneider/B. Stumpf 3:1, Stöcklein/Kotschenreuther - Kürschner/Pötzinger 3:1, Kolb - B. Stumpf 3:0, Trebes - Schneider 2:3, Gebhardt - Kürschner 3:0, Beitzinger - F. Stumpf 3:0, Stöcklein - Ellinger 3:0, Kotschenreuther - Pötzinger 3:1, Kolb - Schneider 3:0.

TV Konradsreuth -
TSV Windheim II 1:9

Nach neun Punkten aus den letzten fünf Spielen gehören die Windheimer zum Führungstrio. Beim Tabellen-Vorletzten ging nach dem Gewinn der drei Doppel lediglich das erste Einzel von Udo Greser nach der 2:1-Satzführung hauchdünn verloren (11:2, 9:11, 11:7, 17:19, 10:12).
Ergebnisse: Unglaub/Garbisch - Greser/Gruber 2:3, Koschemann/Stadelmann - Trebes/ Neubauer 1:3, Müller/Steinmeyer - Fröba/Fehn 0:3, Unglaub - Greser 3:2, Koschemann - Trebes 0:3, Müller - Gruber 0:3, Stadelmann - Neubauer 0:3, Garbisch - Fehn 1:3, Steinmeyer - Fröba 1:3, Unglaub - Trebes 0:3.

TSV Stockheim - TV Rehau 9:3
Als die "Berglaute" mit 4:3 vorne lagen, gelang ihnen die Vorentscheidung. Mit fünf Siegen in Serie zogen sie auf und davon, so dass die Gäste keine Chance hatten. Bester Punktesammler war Christoph Schülner (2,5).
Ergebnisse: Heinlein/Wich - Plass/Zimmermann 3:0, Buckreus/Martin - Geymeier/Flämmer 2:3, Schülner/Hilbert - Hertel/Brummer 3:0, Buckreus - Flämmer 3:0, Heinlein - Geymeier 1:3, Schülner - Hertel 3:0, Wich - Plass 2:3, Hilbert - Zimmermann 3:0, Martin - Brummer 3:0, Buckreus - Geymeier 3:0, Heinlein - Flämmer 3:1, Schülner - Plass 3:1. hf
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren