Reitsch

SV Reitsch spaziert ins Halbfinale

Im Viertelfinale des Bezirkspokals hat der SV Reitsch leichtes Spiel gegen die DJK Teuchatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rettung in letzter Sekunde durch die Teuchatzerin Amelie Diestler (rotes Trikot) beim Vorstoß der vierfachen Reitscher Torschützin Linda Querfurth.  Foto: Heinrich Weiß
Rettung in letzter Sekunde durch die Teuchatzerin Amelie Diestler (rotes Trikot) beim Vorstoß der vierfachen Reitscher Torschützin Linda Querfurth. Foto: Heinrich Weiß

Im Ligabetrieb musste sich der SV Reitsch vor drei Wochen in Teuchatz mit einem torlosen Remis zufrieden geben und ließ damit wertvolle Punkte im Titelrennen liegen. Am Wochenende machten es die Reitscher zu Hause im Viertelfinale des Bezirkspokals besser: Beim klaren 5:0 blieb den Gästen aus Teuchatz keine Chance. Damit steht der SV Reitsch im Halbfinale und trifft dort auf den Sieger der Partie zwischen der SG Fichtelberg/Kulmain und der SG Stegaurach/Walsdorf. Am kommenden Sonntag um 13 Uhr steht aber zunächst das Topspiel gegen den FFC Hof II in der Bezirksoberliga an. SV Reitsch - DJK Teuchatz 5:0 (2:0)

Von Beginn an zeigte sich die Heimelf überlegen. Anna Schneider brachte den SV über Rechtsaußen in Führung (17.). Das Spielgeschehen fand praktisch nur in der Gästehälfte statt, doch verhinderte die Defensive der DJK weitere Treffer stets in allerletzter Not. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff baute Linda Querfurth die Führung im Alleingang aus, nachdem sie durch einen verunglückten Teuchatzer Abstoß in Ballbesitz gelangt war (45.).

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte Teuchatz wenig Gegenwehr. Querfurth traf erneut nach einer Eckballvariante von Ann-Christin Adam zum 3:0 (61.). und staubte nur acht Minuten später zum 4:0 ab (69.).

Die einzige Torchance für Teuchatz ergab sich durch einen weiten Ball über die Reitscher Abwehr hinweg, den Marie-Christin Stöcker erlaufen musste und gerade noch vor der Gästestürmerin klärte. In der 87. Minute stellte Querfurth den 5:0-Endstand her. rp SV Reitsch: Stöcker - Eckert (61. Förtschbeck), Adam (61. Pauli), Neubauer, Wenzig, Wachter (14. M. Wich), Schneider, Müller, Pfeiffer (75. Ebert), Querfurth, H. Wich. DJK Teuchatz: Weiß - Dorn (34. Mar. Bittel), Stöcklein (22. Kaupert), Lämmlein, Spörlein (5. Gebhardt), Sußner, E. Heidig, Mag. Bittel, S. Heidig, Diestler, Wicher. Tore: 1:0 Schneider (17.), 2:0 Querfurth (45.), 3:0 Querfurth (61.), 4:0 Querfurth (69.), 5:0 Querfurth (87.) / SR: Anette Fischer.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren