Harsdorf
harsdorf.infranken.de  Der Gartenbauverein Harsdorf hatte 2017 ein volles Programm.

Stolz auf die Goldmedaille

Für den 170 Mitglieder starken Obst- und Gartenbauverein war 2017 ein Jahr mit vollem Programm, wie Vorsitzende Ulrike Puchta bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Tapferen Schneiderlein" be...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim Einzelhauswettbewerb wurde der Garten von Ralf und Adelgunde Hildner ausgezeichnet. Im Bild (von links) Kreisvorsitzender Günter Reif, Adelgunde und Ralf Hildner, Vorsitzende Ulrike Puchta und Bürgermeister Günther Hübner Foto: Werner Reißaus
Beim Einzelhauswettbewerb wurde der Garten von Ralf und Adelgunde Hildner ausgezeichnet. Im Bild (von links) Kreisvorsitzender Günter Reif, Adelgunde und Ralf Hildner, Vorsitzende Ulrike Puchta und Bürgermeister Günther Hübner Foto: Werner Reißaus
Für den 170 Mitglieder starken Obst- und Gartenbauverein war 2017 ein Jahr mit vollem Programm, wie Vorsitzende Ulrike Puchta bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Zum Tapferen Schneiderlein" betonte. Da Christine Zapf ihr Amt niederlegte, wurde Birgit Thies einstimmig zur neuen Zweiten Vorsitzenden gewählt. Puchta dankte Zapf für für ihre fantasievollen Ideen: "Das wird uns fehlen!"
Im Einzelhauswettbewerb gewann der Garten von Ralf und Adelgunde Hildner.


Gartenkids sehr aktiv

Ulrike Puchta erinnerte unter anderem an die Aktionen der Gartenkids, den Obstbaumschnitt am Bolzplatz oder die Pflege der öffentlichen Grünanlagen. Beim Arbeitseinsatz auf dem Vereinsgrundstück hätten auch einige Eltern kräftig mitgeholfen. Der Ausflug haben in den Botanischen Garten nach Würzburg und zum Forchheimer Gartenmarkt geführt.
Ein Höhepunkt im Vereinsjahr sei die Begehung zum Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" gewesen, so die Vorsitzende. "Die Kommission hat auch unseren Vereinsgarten begutachtet. Mit den Kindern haben wir eine kleine Erfrischung angeboten. Das kam sehr gut an." Ein Erfolg sei auch das Herbstfest gewesen, "das mit viel Liebe und Arbeit gestaltet wurde".
Vom Bezirksverband habe man in Hundshaupten eine Ehrung für die Arbeit mit den Gartenkids unter dem Motto "Dorfökologie - Gartenbauvereine vorbildlich aktiv" in Empfang nehmen dürfen.
Der vom Kreisverband gestiftete Apfelbaum sei in der Nähe des Gesundheitsbahnhofs gepflanzt worden.Schließlich erwähnte Ulrike Puchta noch die Verleihung der Medaillen im November: "Zahlreiche Harsdorfer haben daran teilgenommen und mit Stolz die Goldmedaille entgegengenommen."
Susanne Brawanski erstattete den Kassenbericht, die beiden Kassenprüfer Hermann Hofmann und Gerhard Opel bescheinigten ihr eine gewissenhafte Führung der Kassengeschäfte.
In ihren Grußworten würdigten Bürgermeister Günther Hübner und Kreisvorsitzender Günter Reif die engagierte Arbeit der Obst- und Gartenbauvereins. Werner Reißaus
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren