Helmbrechts
sonderschau

Stoff zum Nachdenken

Die Sonderausstellung "Stoff zum Nachdenken" im Textilmuseum Helmbrechts, Münchberger Straße 17, wird noch bis zum 29. Juli gezeigt. Die internationale Textilausstellung dient zur Unterstützung der Ar...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Sonderausstellung "Stoff zum Nachdenken" im Textilmuseum Helmbrechts, Münchberger Straße 17, wird noch bis zum 29. Juli gezeigt. Die internationale Textilausstellung dient zur Unterstützung der Arbeit des Nürnberger Menschenrechtspreisträger 2015 Amirul Haque Amin.
Werke von 24 Künstlern aus 14 Ländern der Welt wurden von Heidi Drahota in dieser Kollektion "Stoff zum Nachdenken" zusammengestellt. Nach dem fünften Stopp in Helmbrechts wird die Sammlung nach dem Festival of Quilts in Birmingham aufgelöst. Die Künstlerinnen unterstützen die Arbeit von Amirul Haque Amin mit bis zu 100 Prozent des Erlöses aus dem Verkauf der Kunstwerke. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren