Laden...
Hannberg
hannberg.inFranken.de  In Hannberg und in Großenseebach liefen insgesamt fast 90 Kinder von Haus zu Haus.

Sternsinger sammeln über 10 000 Euro

Bereits am Sonntag waren die Sternsinger unter dem Motto "Frieden im Libanon und weltweit" in Hannberg und Großenseebach unterwegs, und mancher war wohl überrascht, als sie einen Tag vor Dreikönig vor...
Artikel drucken Artikel einbetten
In Großenseebach waren 43 Kinder in zwölf Gruppen unterwegs. Fotos: Sänger
In Großenseebach waren 43 Kinder in zwölf Gruppen unterwegs. Fotos: Sänger
+1 Bild

Bereits am Sonntag waren die Sternsinger unter dem Motto "Frieden im Libanon und weltweit" in Hannberg und Großenseebach unterwegs, und mancher war wohl überrascht, als sie einen Tag vor Dreikönig vor der Tür standen. In den Gottesdiensten war vorab verlesen worden, dass die Aktion Dreikönigssingen die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit ist. Die Texte stellten die aktuelle Situation zum Thema Frieden am Beispiel des Libanon in den Mittelpunkt. Mit einem Anspiel, Kyriesätzen und Fürbitten brachten sich die Kinder ein. Dabei ging Pfarrer Johannes Saffer in seiner Predigt auf die goldene Regel ein: "Was ich möchte, dass mir jemand tut, das tue ich auch für andere." Alle sind aufgerufen, mit ihren Möglichkeiten etwas für den Frieden zu tun. Am Ende vom Gottesdienst wurden das Wasser, Kreide und Weihrauch gesegnet und natürlich auch die Sternsinger wurden mit einem extra Segen ausgesendet.

In Großenseebach waren 43 Kinder in zwölf Gruppen unterwegs und 44 Kinder machten sich in Hannberg auf den Weg, um alle Ortschaften und Häuser der Pfarrei zu besuchen. Am späten Nachmittag kamen die Gruppen wieder zurück und hatten über 10 000 Euro gesammelt.

Richard Sänger

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren