Steppach

Steppach sucht den Bürgermeister

Beim Umzug der "einzig wahren Kärwa" ging es vor allem darum, wer Nachfolger von Hans Beck wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Frage "Wer wird Bürgermeister?" treibt die Kirchweihjugend um. Foto: Evi Seeger
Die Frage "Wer wird Bürgermeister?" treibt die Kirchweihjugend um. Foto: Evi Seeger

"I make the Gmaa greatest again", war - nach amerikanischem Vorbild - auf einem der Plakate zu lesen. Die Step-pacher Kärwa war am Wochenende wieder Ziel vieler Besucher aus der ganzen Umgebung. Höhepunkt der "Kärwa made in Steppach" war der Umzug am Sonntag. Zu Blasmusikklängen und zur Freude der vielen Schaulustigen am Straßenrand zogen die Burschen und Madla durch den Ortskern zum Festgelände am Bahnhof mit Station an der Fröschgass. Der Steppacher Nachwuchs zog den Handwagen mit einem Fässla drauf oder begleitete den Zug auf dem Traktor.

Auf die drei Seiten des Anhängers hatte die Jugend geschrieben, was das Jahr über aufgefallen war. Beispielsweise, dass "ein Baufuzzi" in Steppach seinen Bauschutt ablagern will, dass die lange Zeit der Kirchenrenovierung vorüber ist und über Städter, die sich vom Glockenläuten im Ort gestört fühlen.

Die Jugend hat einen Favoriten

Beim Umzug zur Kärwa, "der einzig wahren", wie zu lesen war, herrschte in diesem Jahr ein Thema vor: Wer wird der Bürgermeister im nächsten Jahr? "Der etziche macht's nimmer", stellten die Kärwasburschen und -madla auf Plakaten fest. Ginge es nach der Kirchweihjugend, stünde ihr Favorit schon fest: Manfred Schleicher, der Vereinsvorsitzende der Kärwasburschen. Damit wäre dann auch ihrer Forderung "Vereine an die Macht" Genüge getan. Nun, "der etziche" Bürgermeister Hans Beck nahm's mit Schmunzeln zur Kenntnis.

Natürlich kamen beim Kärwas-Spektakel auch wieder die alten Liedla zum Einsatz. "Die Kergn is zu klaa und des Wirtshaus hat zu" endet eines der Lieder, die in Steppach seit Jahrzehnten gesungen werden.

Auch die Nachbarortschaften wurden nach alter Tradition aufs Korn genommen: "Die Sambacher Madla sen rechta G'spenster", war da unter anderem zu hören.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren