Laden...
Coburg

Stelldichein der Nachwuchselite

Beim 4. VR-Bank-Junior-Soccer-Cup des FC Coburg spielen neben Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, dem HSV, RB Leipzig oder Werder Bremen erstmals auch die Bayern mit.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bild duellieren sich U13-Spieler des TSV 1860 München und des 1. FC Nürnberg - beide Klubs treten als Titelverteidiger 2019 in der HUK-Arena an. Foto: CT-Archiv
Im Bild duellieren sich U13-Spieler des TSV 1860 München und des 1. FC Nürnberg - beide Klubs treten als Titelverteidiger 2019 in der HUK-Arena an. Foto: CT-Archiv

Sie sind inzwischen schon fast ein Pflichttermin für die Bundesligavereine: Die vom FC Coburg veranstalteten "VR-Bank Junior-Soccer-Cups" sind das Stelldichein der deutschen U13- und U15-Nachwuchselite. Am Wochenende finden sie zum vierten Mal in der HUK-Arena in Coburg statt. Elf Erstligisten - darunter erstmals der FC Bayern München - entsenden ihre Talente in die Vestestadt.

Während die Bundesligisten Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, RB Leipzig, Hertha BSC Berlin, Augsburg, Hoffenheim, Nürnberg und VfB Stuttgart gewissermaßen "alte Bekannte" sind, starten heuer erstmals auch Teams von Rekordmeister Bayern München und Pokalsieger Eintracht Frankfurt.

Als wahrscheinlich zukünftige Erstligisten sind zudem wieder der HSV und der 1. FC Köln mit von der Partie, und der Partnerverein der Vestekicker, die SpVgg Greuther Fürth, hat ebenso einen klingenden Namen wie die Löwen von 1860 München. "Das ist fußballerisch ganz großes Kino, wie man es für die Jahrgänge 2004 und 2006 nirgendwo sonst geboten bekommt", sagt der stellvertretende Vereinsvorsitzenden Alexander Pietsch.

Club und "Löwen" Titelverteidiger

;

Angesichts der Starterfelder werden sich die Titelverteidiger härtester Konkurrenz erwehren müssen: Der U13-Vorjahressieger FCN spielt in der HUK-Arena zwar traditionell groß auf, doch die zehn weiteren Erstliga-Nachwuchsteams - etwa die Bayern, die Gladbacher Fohlen, die Nordlichter aus Bremen oder die Rasenballsportler aus Leipzig - werden gegen eine Wiederholung dieses Triumphs ebenso etwas einzuwenden haben.

Und bei der U15, wo im Vorjahr der damalige Viertligist 1860 München sämtliche höherklassigen Gegner düpierte, brennen die hochklassigen Gegner wie unter anderem die Frankfurter Eintracht, die Werkskicker aus Leverkusen, Hoffenheim oder Augsburg darauf, die Verhältnisse wieder geradezurücken.

Erstmals wird das Hallenfußball-Wochenende durch Testspiele auf dem Coburger Kunstrasenplatz in der Wiesenstraße flankiert. Am Freitag treten ab 18.30 Uhr die U15-Teams des Hamburger SV und des 1. FC Nürnberg gegeneinander an. Am Samstag messen sich ab 11 Uhr die U15 des Hamburger SV und von Bayer Leverkusen, und am Sonntag findet ab 11 Uhr dieselbe Paarung zwischen den beiden U13-Mannschaften statt.

Vereine können sich per E-Mail an vorstand@fc-coburg.com auch jetzt noch an den FC Coburg wenden und vorab für Nachwuchsmannschaften nebst jeweils zwei Trainern/Betreuern Freikarten ordern, die am Turniertag an der Kasse hinterlegt werden. hg

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren