Steinwiesen
Radball

Steinwiesen fällt zurück

Den Bayernliga-Radballern Andreas und Dennis Klinger vom Radsportverein Concordia (RVC) Steinwiesen gelang beim Heimspieltag der anvisierte Befreiungsschlag nicht. Je einem Sieg und einem Unentschiede...
Artikel drucken Artikel einbetten

Den Bayernliga-Radballern Andreas und Dennis Klinger vom Radsportverein Concordia (RVC) Steinwiesen gelang beim Heimspieltag der anvisierte Befreiungsschlag nicht. Je einem Sieg und einem Unentschieden standen zwei Niederlagen gegenüber. Sie rutschten nach diesen nur vier Zählern sogar auf einen Abstiegsrelegationsplatz zurück. Allerdings hatten sie das Pech, dass Dennis Klinger bei den beiden Niederlagen verletzungsbedingt nicht mit von der Partie sein konnte.

RVC Steinwiesen II - RMC Stein IV 7:0

Zunächst sah es keinesfalls nach dem Kantersieg aus. Nach anfänglichem beiderseitigen Abtasten gelang Steinwiesen durch ein intensives Nachsetzen die Führung. Mit einem Dropkick markierte der RVC das 2:0 noch vor dem Seitenwechsel. Gleich nach Wiederanpfiff fiel das 3:0. Ein sehenswerter Spielzug führte zum vorentscheidenden 4:0. Nun spielten die Klingers mit dem Gegner Katz und Maus und erzielten noch drei Treffer. RVC Steinwiesen II - RSV Kissing IV 2:2

Während der gesamten Spielzeit befanden sich beide Teams auf Augenhöhe. Noch vor der Halbzeit gingen die Hausherren in Führung. Per Vier-Meter-Strafstoß egalisierte Kissing diese nach der Pause. Eine kluge Eckstoßvariante brachte die erneute Führung für die Klingers. Ebenfalls nach einem Eckstoß schafften die Schwaben Sekunden vor dem Abpfiff noch das Remis.

RVC Steinwiesen II - RSV Kissing V 2:4

Bedingt durch eine Verletzung nach dem Treffen mit Kissing IV war Dennis Klinger nicht mehr einsatzfähig. Für ihn musste RVC-Vorsitzender Michael Schmittdorsch in die Bresche springen.

Durch ein Abstaubertor gelang den Rodachtalern zwar das 1:0, doch ein Leichtsinnsfehler führte zum Ausgleich. Ein platzierter Schuss an die Innenkante des Pfostens brachte das Gästeteam nach vorne. Steinwiesen drängte mit aller Gewalt auf den Ausgleich, doch der wollte einfach nicht gelingen. Im Gegenteil. Die Augsburger Vorortler zogen auf 1:4 davon. Ein zweiter Treffer der Concorden ergab nur eine Ergebniskorrektur.

RVC Steinwiesen II - RSV Kissing VI 0:2

Spannende Szenen und Tormöglichkeiten auf beiden Seiten prägten die erste Halbzeit. Leider verhinderte der Halbzeitpfiff das 1:0 für die Einheimischen. Mehr Glück hatten die Gäste, die durch einen "Pedaldurchrutscher" in Front gingen. Die Entscheidung fiel 90 Sekunden vor Spielende durch einen Weitschuss.

Bereits am kommenden Samstag, 13. April, ist Steinwiesen wieder Austragungsort eines Spieltages. Für den in der Landesliga abstiegsbedrohten RVC Steinwiesen III (11. Platz/13 Punkte) gehen Georg Porzel und Michael Schmittdorsch an den Start.

Ihre Gegner sind Gaustadt IV (5./20), Rottendorf (7./17), Niedernberg (10./16) und Waldbüttelbrunn (9./16). Insgesamt stehen elf Begegnungen auf dem Spielprogramm. Beginn ist um 15 Uhr. hf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren