Steinberg
Fasching

Steinberger Narren in den Startlöchern

Bei mehreren Zusammenkünften der Vereinsgemeinschaft Steinberg wurden die Weichen für die diesjährige Faschingssaison gestellt, die heuer im Schrubber-Dorf fünf Tage nach dem traditionellen Faschingsa...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei mehreren Zusammenkünften der Vereinsgemeinschaft Steinberg wurden die Weichen für die diesjährige Faschingssaison gestellt, die heuer im Schrubber-Dorf fünf Tage nach dem traditionellen Faschingsauftakt eingeläutet wird. Um 18.18 Uhr wird sich am kommenden Samstag, 16. November, eine hoffentlich große Schar wackerer Narren aufmachen, das örtliche Rathaus zu erstürmen und die Schlüsselgewalt aus Händen von Bürgermeisterin Susanne Grebner zu erzwingen. Zudem wird mit der Einführung des neuen Staaberche Prinzenpaares auch das große Geheimnis gelüftet, wer die Nachfolge ihrer königlichen Hoheiten Julia I. und Prinz Simon I. antreten wird. Herzliche Einladung ergeht hierzu an alle Aktiven, Akteure, die große und kleine Prinzengarde, das "alte" Prinzenpaar und natürlich an das gemeine Fußvolk - in Staaberch "Gschwettel" - genannt.

Mit dem Rathaussturm wird in Steinberg wieder die Zeit des Frohsinns und der Glückseligkeit eingeläutet. Unter musikalischer Begleitung vom örtlichen Musikverein wird sich der bunte Zug vom Lebensmittelgeschäft Martin Geiger aus seinen Weg zur Behörde bahnen und dabei lautstark den Schlachtruf "Staaberch Schrubb Schrubb" verkünden. Mit dem Abschiedsprolog des scheidenden Prinzenpaares, der Vorstellung des mit viel Spannung erwarteten neuen Prinzenpaares und der Schlüsselübergabe aus Händen von Bürgermeisterin Susanne Grebner geht es zu den ersten Höhepunkten der neuen Faschings-Session über. Hierzu ist die gesamte Bevölkerung recht herzlich eingeladen. Traditionell werden auch im nächsten Jahr die Büttenabende am Freitag und Samstag des letzten Faschingswochenendes abgehalten. hs

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren