Kronach

Steinberger Erfolg zum Auftakt

Der TSV Steinberg startet mit einem Heimsieg in die Saison der Bezirksoberliga. Die zweite Vertretung unterliegt jedoch in der Bezirksklasse A gegen die SG Neuses II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit zwei Einzel-Siegen und den Erfolg im Doppel mit Christina Fröba steuerte Petra Fugmann 2,5 Punkte zum Bezirksoberliga-Auftaktsieg des TSV Steinberg gegen den ATS Kulmbach II bei.  Foto: Hans Franz, Archiv
Mit zwei Einzel-Siegen und den Erfolg im Doppel mit Christina Fröba steuerte Petra Fugmann 2,5 Punkte zum Bezirksoberliga-Auftaktsieg des TSV Steinberg gegen den ATS Kulmbach II bei. Foto: Hans Franz, Archiv

Die Damen des TSV Steinberg sind erfolgreich sind in die Tischtennissaison 2019/20 gestartet. Deutlich bezwangen sie in der Bezirksoberliga die Reserve des ATS Kulmbach. Neu ist in dieser Spielzeit, dass ein Verein nur noch drei statt vier Damen braucht, um ein Team zu bilden. Dies hatte der TT-Bezirk Oberfranken Ost vor einigen Wochen so beschlossen. Zudem werden alle Damenspiele künftig im sogenannten Braunschweiger System ausgetragen. Damit werden alle zehn Partien durchgespielt - vom 5:5 bis zum 10:0 ist nun alles möglich.

Am kommenden Samstag, 21. September, kommt es zum ersten Kreisduell zwischen dem TTC Wallenfels und dem TSV Teuschnitz (15 Uhr). Am gleichen Tag gastiert um 18.30 Uhr Steinberg beim TTC Stammbach, der zum Favoritenkreis zählt. Der vierte im Bunde aus dem Kreis Kronach, die SG Neuses, nimmt erst am 30. September beim TTC Mainleus den Kampf um die Punkte auf. Das zweite Kronacher Derby steigt am 15. Oktober in Neuses (gegen Teuschnitz).

Von den zehn Mannschaften der Damen-Bezirksklasse A nahmen vier den Spielbetrieb auf. In dieser Woche gehen fünf weitere Teams an den Start.

Damen, Bezirksoberliga

TSV Steinberg - ATS Kulmbach II 7:3

Das Heimteam hatte einen Auftakt nach Maß. Nach Gewinn des Eröffnungsdoppels gingen auch die folgenden vier Einzel an den TSV. Während Daniela Peter und einmal Christina Fröba in dieser Phase ohne Satzverlust blieben, musste Fröba zuvor nach der 2:0-Satzführung noch bangen, ehe sie im fünften Durchgang alles klar machte. Petra Fugmann verlor zwar den ersten Satz, doch dann ließ sie nichts mehr anbrennen. In den folgenden vier Paarungen hatten die Gäste ein Übergewicht und verkürzten so auf 6:3. Doch in der letzten Tagespartie fuhr Fugmann ihren zweiten Einzelsieg ein und markierte damit den siebten Zähler.

Ergebnisse: Fugmann/Fröba - Fieber/Bräunling 3:1, Peter - Bräunling 3:0, Fröba - Fieber 3:2, Fugmann - Schmidt 3:1, Fröba - Geier 3:0, Fugmann - Fieber 1:3, Peter - Geier 3:1, Fröba - Schmidt 0:3, Peter - Fieber 1:3, Fugmann - Bräunling 3:0.

Damen, Bezirksklasse A

TSV Steinberg II - SG Neuses II 2:8

Nach ausgeglichenem Auftakt (1:1), zogen die Gäste mit sieben Siegen am Stück auf und davon. In der letzten Tagesbegegnung gelang Steinberg eine Ergebniskosmetik.

Beste Punktesammlerin bei der SG war Gisela Schrafft (3,5). Bei Steinberg gewann Helene Müller zwei ihrer drei Einzel.

Ergebnisse: Müller/Lang - Schrafft/Bauernsachs-Seidl 0:3, Müller - Bauernsachs-Seidl 3:2, Schneider - Schrafft 0:3, Lang - Bauernsachs-Seidl 1:3, Schneider - Göbel 1:3, Müller - Schrafft 1:3, Lang - Göbel 0:3, Schneider - Bauernsachs-Seidl 0:3, Lang - Schrafft 1:3, Müller - Göbel 3:1.

TSV Windheim II - TSV Windheim I 1:9

Wie nicht anders zu erwarten wies im Vereinsduell die erste Mannschaft die zweite Vertretung in die Schranken. Gegenüber der vergangenen Saison gehört aufgrund ihrer Leistungen Claudia Russ zum Stamm der "Ersten". Sie und Melanie Neubauer blieben gemeinsam im Doppel als auch in ihren drei Einzeln unbezwungen. hf Ergebnisse: Backer/Löffler - Russ/Neubauer 0:3, Backer - Neubauer 1:3, Löffler - Russ 2:3, Frauenhofer - Neubuaer 0:3, M. Löffler - L. Löffler 3:2, Backer - Russ 0:3, Frauenhofer - Löffler 1:3, Löffler - Neubauer 1:3, Frauenhofer - Russ 2:3, Backer - Löffler 1:3.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren