Wallenfels

Stefan Müller-Gei in Topform

Der Wallenfelser sicherte sich den Königstitel und zwei Pokale. Für seine Verdienste um das Schützenfest wurde Josef Maier von Bürgermeister Jens Korn ausgezeichnet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unter den Klängen der Musikkapelle zogen die Wallenfelser Schützen ins Festzelt zur Proklamation ein.  Fotos: Michael Wunder
Unter den Klängen der Musikkapelle zogen die Wallenfelser Schützen ins Festzelt zur Proklamation ein. Fotos: Michael Wunder
+2 Bilder

Die Schützengesellschaft Wallenfels hat mit Stefan Müller-Gei einen neuen Schützenkönig. Nach 20 Jahren holte sich der Schützenmeister mit einen 199-Teiler zum zweiten Mal den Titel. Darüber hinaus präsentierte er sich auch beim Pokalschießen in Topform und sicherte sich zwei Pokale.

Beim 159. Schützen- und Volksfest löste Stefan Müller-Gei Vorjahreskönigin Nina Müller ab. Erster Ritter und Zweiter Schützenkönig wurde Ralf Müller mit einen 225-Teiler. Leider konnte in diesem Jahr kein Jungschützenkönig ermittelt werden.

Der neue Vorsitzende Harald Müller bezeichnete die Teilnahme von 162 Schützen, zwei mehr als im Vorjahr, als kein zufriedenstellendes Ergebnis. Am diesjährigen Schießen haben 35 auswärtige Vereine teilgenommen.

Den Eduard-Mähringer-Gedächtnispokal gewann Thomas Dressel vor Harald Müller und Tina Detsch. Sieger beim Johann-Grebner-Gedächtnispokal wurde Stefan Müller-Gei vor Tina Detsch und Thomas Dressel. Den Hans-P.-Will-Gedächtnispokal gewann ebenfalls der Schützenmeister Stefan Müller-Gei vor Helmut Behrschmidt und Harald Müller. Den Johann-Gleich-Auflegepokal konnte Dagmar Stumpf für ein Jahr mit nach Hause nehmen, ihr folgten Herbert Böhner und Bernhard Gleich.

Bürgermeister Jens Korn (CSU) zeichnete den langjährigen Vorsitzenden Josef Maier für ein Vierteljahrhundert in der Führung der Schützengesellschaft mit einer Urkunde aus. Er habe über diesen Zeitraum nicht nur den Sportbetrieb am Laufen gehalten, sondern auch das Schützenhaus unterhalten und das Schützenfest organisiert. Das Schützenfest in Wallenfels sei über 25 Jahre "sein" Fest gewesen, Maier sei Motor und Antreiber gewesen. Nunmehr habe man mit seinem Nachfolger Harald Müller einen Wandel im Verein. "Das Fest nimmt eine andere Form an", sagte der Bürgermeister.

Weitere Gewinner waren: Jürgen Wallowsky, Coburg (Ehrenscheibe), Daniel Bergmann, Rothenkirchen (Frankenwaldscheibe), Patrick Mohr, Creidlitz (Adlerscheibe), Herbert Friedlein, Presseck (Glücksscheibe), Michaela Greger, Neubau (Meisterscheibe), Rudi Finger, Traustadt (Senioren-Meisterscheibe), Reinhard Müller, Burggrub (Senioren-Glücksscheibe), Walter Füglein, Michelau (Senioren Adler), Walter Raab, Förtschendorf (Senioren-Hauptscheibe), Harald Müller, Wallenfels (Senioren-Ehrenscheibe). Beim Jedermann- Mannschaftsschießen setzte sich wie im Vorjahr der Musikverein 1 durch. Platz 2 ging an die Convoy 1 und den Musikverein 2. Im Einzelwettbewerb hatte Jutta Müller (Meister) und Rosi Hentschel (Glück) die Nase vorn.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren