Haig
haig.infranken.de 

Stefan Beetz übergibt Führung der JU an Maximilian Löffler

Eine Ära ist beim Junge- Union-Ortsverband in Haig zu Ende gegangen: Vorsitzender Stefan Beetz ist nach insgesamt 16 Jahren als Vorsitzender wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Vorstand ausgesch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei der JU Haig wurde der Generationenwechsel im Vorstand vollzogen: Stefan Beetz; Patrick Hofmann, Maximilian Löffler, Christian Heinlein, Benedikt Zehnter, Tobias Rauh, Manuel Dauer, Michael Beetz, Katrin Zehnter, Thomas Rauh, Markus Österlein (v. l. ) Foto: JU Haig
Bei der JU Haig wurde der Generationenwechsel im Vorstand vollzogen: Stefan Beetz; Patrick Hofmann, Maximilian Löffler, Christian Heinlein, Benedikt Zehnter, Tobias Rauh, Manuel Dauer, Michael Beetz, Katrin Zehnter, Thomas Rauh, Markus Österlein (v. l. ) Foto: JU Haig
Eine Ära ist beim Junge- Union-Ortsverband in Haig zu Ende gegangen: Vorsitzender Stefan Beetz ist nach insgesamt 16 Jahren als Vorsitzender wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Vorstand ausgeschieden.
Maximilian Löffler wurde zum Vorsitzenden gewählt. Die Stellvertreter sind Katrin Zehnter und Christian Heinlein. Tobias Rauh wurde im Amt des Schatzmeisters bestätigt. Mit Lisa Rauh als Schriftführerin und den Beisitzern Michael Beetz, Josef Detsch, Benedikt Zehnter, Patrick Hofmann, André Rauh und Manuel Dauer sowie Peter Beetz und Daniel Wich als Kassenprüfer ist der Vorstand komplett.
Beetz hatte vorher das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Stefan Beetz betonte, dass die Junge Union Haig auch im vergangenen Jahr ihrer Linie als Aktivposten in der Dorfgemeinschaft und darüber hinaus treu geblieben sei. Aus aktuellem Anlass sprach er sich im Namen der JU Haig deutlich gegen eine Erweiterung der 380-kV-Stromtrasse quer durch die Gemeinde Stockheim aus. Eine mögliche Erweiterung bzw. Neukonzeptionierung einer zweiten parallelen Stromtrasse würde keinen Sinn ergeben. Am wenigsten für eine umweltbewusste Energiewende. Man sei mit der bestehenden Trasse auf dem Stockheimer Gemeindegebiet schon mehr als genug belastet.
Am Ende ging er auf sein Amt als Vorsitzender ein, das er 16 Jahre lang ausübte und jetzt durch das Erreichen der JU Altersgrenze von 35 Jahren nicht mehr ausüben könne. Die Junge Union Haig und der Vorstandsposten seien für ihn zu einer Herzensangelegenheit geworden. Man habe in den vergangenen 16 Jahren zusammen im Team vieles bewegt.
Markus Österlein nannte es einzigartig in einer JU, dass jemand so lange wie Beetz als Vorsitzender tätig ist. Thomas Rauh betonte den Stellenwert der JU Haig auf Kreisebene. Man stelle hier in Haig fast zehn Prozent aller JU Mitglieder auf Kronacher Kreisebene. Er wünscht sich für die Zukunft weiter eine aktive JU in Haig und vor allem auch deren aktive Mitwirkung bei der geplanten Dorferneuerung. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren