Hemhofen
hemhofen.inFranken.de 

Staunende Musikschüler

"Wie werde ich Musiker?", fragte das Staatstheater Nürnberg. Auf die Suche nach der Antwort machten sich Schüler, Eltern und Lehrer der Musikschule Hemhofen an einem Sonntag im Juli. Ein Kinderkonzert...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kinder waren beeindruckt vom Opernhaus. Foto: privat
Die Kinder waren beeindruckt vom Opernhaus. Foto: privat
"Wie werde ich Musiker?", fragte das Staatstheater Nürnberg. Auf die Suche nach der Antwort machten sich Schüler, Eltern und Lehrer der Musikschule Hemhofen an einem Sonntag im Juli. Ein Kinderkonzert und eine Führung durch das Opernhaus sollten interessante Antworten liefern.
Gleich der erste Schritt in das imposante Gebäude am Richard-Wagner-Platz war beeindruckend, denn für die meisten war es der erste Besuch in einem Opernhaus: Seidenbezogene Stühle, vergoldete Geländer und ein gigantischer Kronleuchter sowie der große Vorhang ließen die jungen Musiker staunen.


Unterhaltsame Führung

Auf der Bühne hatten bereits alle Instrumente Platz genommen. Dann kam Josefine, die Moderatorin, dazu. Sie war während des Konzertes auf der Suche nach einem geeigneten Instrument, das sie erlernen könnte: Kontrabass, Harfe, Trompete, Becken, Flöte, Geige oder doch besser gleich Dirigent? Durch ihre leicht tapsige und lustige Art führte Josefine geschickt durch das Programm und stellte ganz nebenbei die Instrumente der Staatsphilharmonie vor. Für die Musikschüler war dieses eine einmalige Gelegenheit, "ihr" Instrument auf der großen Bühne wiederzuerkennen. Das rund 45-minütige Kinderkonzert stieß bei allen Zuhörern auf große Begeisterung.


Hinter der Bühne

Zum Höhepunkt des gemeinsamen Ausfluges wurde die private Führung im Anschluss an das Konzert. Ein Musiker aus dem Orchester zeigte den Musikschülern mit Eltern die aufregende Welt hinter der Bühne. So genossen alle den einmaligen Einblick in den großen Fundus des Opernhauses, in die Schneiderei und auch in die Perückenfabrik. Am Ende der Führung versammelten sich alle Teilnehmer auf der Bühne und konnten live miterleben, wie das Bühnenbild für die nächste Vorstellung aufgebaut wird.
Mit dem Angebot dieses kombinierten Opernausfluges scheint die Musikschule genau den Nerv der Schulfamilie getroffen zu haben. Binnen kurzer Zeit waren die begrenzten Plätze vergriffen. Darum wird es im kommenden Schuljahr eine Wiederholung in ähnlicher Form geben.
Sarah Szarek, Heike Reinersmann
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren