Thiersheim

Starker VfR kassiert Pleite

In der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost verlor Katschenreuth mit 1:3 beim TSV Thiersheim. Bezirksliga Oberfranken Ost TSV Thiersheim - VfR Katschenreuth ...
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Fußball-Bezirksliga Oberfranken Ost verlor Katschenreuth mit 1:3 beim TSV Thiersheim.


Bezirksliga Oberfranken Ost

TSV Thiersheim -
VfR Katschenreuth 3:1

Der TSV machte das Spiel, der VfR stand sehr diszipliniert in der Abwehr und suchte sein Heil mit schnell vorgetragenen und brandgefährlichen Kontern. So war der Führungstreffer in der 21. Minute durch einen Kopfball von Hoffmann nach einer Flanke von Weggel verdient, TSV-Keeper Schinner hatte keine Chance. Katschenreuth hätte die Führung sogar ausbauen können, aber Weggel fand in der 33. Minute in Torwart Schinner seinen Meister. Vier Minuten später passierte dann doch der Ausgleich durch einen Kopfball von Nedbaly nach einer Ecke von Schwalb. Bis zum Pausenpfiff des ausgezeichnet leitenden Unparteiischen passierte nicht mehr viel, beide Teams neutralisierten sich im Mittelfeld.
Thiersheim begann nach Wiederanpfiff wesentlich offensiver. Die Gäste nutzten die sich ihnen bietenden Räume sehr geschickt und sorgten mit schnell vorgetragenen Kontern immer wieder für Gefahr. Fünf Minuten nach der gelbroten Karte für Lorke, als der VfR das Spiel in Überzahl in die Hand genommen hatte, gelang der Heimelf die Führung: Winkler schickte Schwalb über die linke Außenbahn, der setzte sich an der Torauslinie durch und seine Hereingabe konnte Nedbaly über die Linie drücken. Obwohl der TSV in Unterzahl war, kam jetzt deren beste Phase.
Michael Seidel schnappte sich in der 80. Minute im Mittelfeld die Kugel, umspielte drei Gegenspieler und sein Schuss aus 16 Metern wurde unhaltbar zum 3:1 abgefälscht. Der VfR gab aber nicht auf und machte mächtig Druck. Erst traf Weggel nur die Latte des Heimtores und kurz darauf scheiterte Amon mit einem berechtigten Foulelfmeter am glänzend reagierenden Torwart Schinner.
Weil die Prbyl-Truppe in Unterzahl zwei Tore erzielte und mit viel Herz und Einsatz kämpfte, war es am Ende ein zwar glücklicher, aber keinesfalls unverdienter Sieg des TSV Thiersheim. Der VfR Katschenreuth, der eine starke Vorstellung bot, musste auf Grund seiner mangelnden Chancenverwertung die Heimreise ohne Punkte antreten. red

Thiersheim: Schinner - Sattler (63. Sneberger), G. Seidel, Nothhaft, Lorke, Winkler (76. Fuhrmann), Seidel M., Schwalb (88. Sycha), Hudecek, Pollak, Nedbaly - Katschenreuth: Neidhart - Kirsch, Stübinger (66. Wettermann), Kolb (80. Angermann), Knoll (73. Schneider), Michel, Dippold, Pistor, Weggel, Amon, Hoffmann - Schiedsrichter: Fischer (Ebermannsdorf) - Zuschauer: 180 - Tore: 0:1 Hoffmann (21.), 1:1 Nedbaly (37.), 2:1 Nedbaly (69.), 3:1 Seidel (80.)


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren