Laden...
Bad Staffelstein
badstaffelstein.inFranken.de 

Starke Leistung: Mit 79 und 81 Jahren noch das deutsche Sportabzeichen in Gold gemacht

Die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports, die für vielseitige und hohe Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Beteiligten steht, ist das deutsche Sportabzeichen. Die Aus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vordere Reihe: Petra Kompst, Johannes Donhauser, Herbert Menhorn, Ines Böhmchen. Hintere Reihe: Astrid Linz, Christoph Huser, Christine Murmann (Übungsleiterin), Sandra Nossek, Thomas Kremer, Dagmar Christian-Süppel, Edgar Zeitler, Sabine Faulstich, Kerstin Klostermann, Ruth Schneider Foto: Günter Menhorn
Vordere Reihe: Petra Kompst, Johannes Donhauser, Herbert Menhorn, Ines Böhmchen. Hintere Reihe: Astrid Linz, Christoph Huser, Christine Murmann (Übungsleiterin), Sandra Nossek, Thomas Kremer, Dagmar Christian-Süppel, Edgar Zeitler, Sabine Faulstich, Kerstin Klostermann, Ruth Schneider Foto: Günter Menhorn

Die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports, die für vielseitige und hohe Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit der Beteiligten steht, ist das deutsche Sportabzeichen. Die Auszeichnung gibt es bereits seit 100 Jahren. Sie wird in Bronze, Silber und Gold vergeben. Gefordert werden die Disziplinen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination, wobei die Leistungen naturgemäß nach Altersstufen und Geschlecht gestaffelt sind.

Im Sommer 2019 haben sich zahlreiche Athleten des TSV Staffelstein zu Übungsstunden auf dem Sportplatzgelände getroffen, um beim Kugelstoßen, Schleuderballwurf, Weitsprung, Sprint oder Ausdauerlauf die Anforderungen für das Sportabzeichen zu erfüllen. Auch das Schwimmen über die Kurz- und Langstrecke im Hallenbad ist ein Teil dieser Anforderungen.

Bei einem gemeinsamen Abendessen übergab Übungsleiterin Christine Murmann die Urkunden und Abzeichen an die erfolgreichen Teilnehmer. Sie freute sich besonders darüber, dass die Zahl der Teilnehmer von Jahr zu Jahr steige.

Sowohl Junge als auch Ältere

Murmann sieht dies auch als Beweis dafür, dass sportliche Betätigung nicht nur für junge Leute, sondern besonders auch für die ältere Generation wichtig sei und wesentlich dazu beitrage, Gesundheit und Fitness zu verbessern oder zu erhalten.

Älteste Teilnehmer waren mit 79 beziehungsweise 81 Jahren Herbert Menhorn und Günter Menhorn (Auszeichnung in Gold). Herausragend auch die Leistung von Dieter Oschinger, der bereits zum 43. Mal die Bedingungen für das deutsche Sportabzeichen erfüllt hat.

Das Sportabzeichen wurde an folgende Personen verliehen: Ines Böhmchen, Dagmar Christian-Süppel, Johannes Donhauser, Sabine Faulstich, Felix Hennemann, Christoph Huser, Kerstin Klostermann, Petra Kompst, Thomas Kremer, Astrid Linz, Herbert Menhorn, Günter Menhorn, Christine Murmann, Sandra Nossek, Dieter Oschinger, Ruth Schneider, Edgard Zeitler.

Auch im Jahr 2020 wird der TSV Staffelstein wieder zur Abnahme des deutschen Sportabzeichens aufrufen. Nähere Auskunft dazu gibt Übungsleiterin Christine Murmann (Rufnummer 09573/331693). red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren