Kronach
Strassenverkehr

Standort der Ortstafel ist noch nicht in Stein gemeißelt

Marco Meissner Eine Ortstafel sorgt für Gesprächsstoff am Stadtrand von Kronach. Das Schild am Breitenloher Berg wurde in Richtung Gehülz versetzt. Nun wurde die Frage laut: Ist das weit genug? Unser ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sollte die Ortstafel noch weiter versetzt werden? Links hinter der Begrünung liegt versteckt ein weiteres Wohngebäude. Foto: Marco Meißner
Sollte die Ortstafel noch weiter versetzt werden? Links hinter der Begrünung liegt versteckt ein weiteres Wohngebäude. Foto: Marco Meißner

Marco Meissner Eine Ortstafel sorgt für Gesprächsstoff am Stadtrand von Kronach. Das Schild am Breitenloher Berg wurde in Richtung Gehülz versetzt. Nun wurde die Frage laut: Ist das weit genug?

Unser Mitarbeiter Rainer Glissnik berichtet von einer einzelnen Grundstücksausfahrt, die noch vor der Ortstafel liegt. Diese ist somit von der schützenden Wirkung des Ortsbeginns ausgeschlossen. Da dort eine Familie mit Kind lebt, stellt sich umso mehr die Frage, warum das Schild nicht noch einige Meter weiter den Berg hinaufgerückt wurde. Das Landratsamt kann diese Situation erklären.

Zwar sehe das Verkehrsrecht vor, den Beginn der Ortschaft mit einer Ortstafel zu markieren, dort wo die geschlossene Bebauung beginnt, stellt Markus Wich fest. Allerdings gebe es die Einschränkung, dass die Bebauung für Verkehrsteilnehmer auch erkennbar sein muss. Das könnte ein Problem bei dem von dichtem Grün umschlossenen Haus darstellen. Die Fachbehörden prüfen allerdings zurzeit, ob das Schild nicht doch weiter versetzt werden kann. Bislang liegen aber noch nicht alle Stellungnahmen für eine Entscheidung vor.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren