Bad Staffelstein
Kreisliga Coburg/Lichtenfels

Staffelstein mit 1:1 bei Locals

Große Überraschung durch den FC Coburg II: Die jungen Vestekicker besiegten den Favoriten VfB Einberg knapp, aber verdient mit 1:0 und stürzten damit den Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga Coburg/Lic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Simon Fischer
Simon Fischer

Große Überraschung durch den FC Coburg II: Die jungen Vestekicker besiegten den Favoriten VfB Einberg knapp, aber verdient mit 1:0 und stürzten damit den Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels. Neuer Tabellenführer ist der SV Ketschendorf nach seinem 2:0-Sieg über den TSV Pfarrweisach. Der TSV Staffelstein musste nach zwei Siegen zuletzt bei den Coburg Locals mit einem 1:1 zufrieden sein und verpasste so den Sprung auf Rang 4. Coburg Locals - TSV Staffelstein 1:1

Die Locals fanden besser ins Spiel und ließen in der Anfangsphase zwei große Chancen liegen. Danach waren gute Möglichkeiten bis zur Halbzeit auf beiden Seiten Mangelware, die Gastgeber hatten allerdings deutlich mehr Ballbesitz. Erwähnenswert war noch ein Freistoß von Locals-Akteur Christoph Krebs, der allerdings knapp über das Staffelsteiner Tor ging. In Halbzeit 2 war die Partie ausgeglichener. Die Staffelsteiner wurden mutiger und gingen in der 54. Minute in Führung. Dabei sah die Heimabwehr nicht gerade glücklich aus. Kein Coburger Abwehrspieler konnte den Ball aus dem "Sechzehner" klären, nach einer kurzen Flanke kam Simon Fischer frei stehend an den Ball und ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen. Die "Lila-Gelben" ließen sich aber von dem Gegentor nicht aus der Ruhe bringen und drückten nun auf den Ausgleich - mit Erfolg. Dominik Wank war mit einem Schuss aus der zweiten Reihe erfolgreich (63.). Die Schlussphase gehörte zwar den Locals, aber außer einem Schuss von Vladimir Mut wurde es für TSV-Torhüter Sebastian Titze nicht mehr gefährlich. So blieb es beim Unentschieden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren