Laden...
Bamberg

Städtische Musikschule Bamberg erhält ein Kuratorium

Die Volkshochschule hat schon eines, das Theater und die Stadtbücherei auch. Nun soll im Herbst 2017 auch für die Städtische Musikschule ein Kuratorium gegr...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Städtische Musikschule in der Alten Probstei Foto: Musikschule/Erzfeld
Die Städtische Musikschule in der Alten Probstei Foto: Musikschule/Erzfeld
Die Volkshochschule hat schon eines, das Theater und die Stadtbücherei auch. Nun soll im Herbst 2017 auch für die Städtische Musikschule ein Kuratorium gegründet werden. Dieses soll künftig insbesondere die Richtlinien beziehungsweise die Grundausrichtung der Arbeit dieser großen musikalischen Bildungseinrichtung beraten und dem Kultursenat Empfehlungen zum Wirken der Musikschule geben, berichtet die Presestelle aus dem Rathaus.
Das Kuratorium soll zweimal jährlich tagen und folgende Themen besprechen: Finanzierung/Budget, Gebühren (Ermäßigungen, Zuschläge, Erhöhungen), Unterrichtsangebot, Stadtteilversorgung, Kooperationen, Veranstaltungen sowie Projekte und Reisen (zum Beispiel in die Partnerstädte).
Um ein möglichst breites Meinungsbild zu erhalten, wird das Kuratorium mit dem jeweiligen Kulturreferenten der Stadt Bamberg (Vorsitz), je einem Sprecher der im Stadtrat vertretenen Fraktionen, dem jeweiligen Leiter der Musikschule, zwei Vertretern der Elternschaft, dem Vorsitzenden des Fördervereins sowie zwei Vertretern der Musikschullehrkräfte und zwei Vertretern der Schülerschaft besetzt sein. Die Besetzung des Kuratoriums erfolgt durch den Stadtrat auf die Dauer von drei Jahren.
Bürgermeister und Kulturreferent Christian Lange (CSU) sieht in dem Kuratorium ein wichtiges Bindeglied zwischen der Bildungseinrichtung und dem Stadtrat. Lange: "Das Kuratorium wird dazu beitragen, dass die hervorragende Arbeit unserer städtischen Musikschule in der Öffentlichkeit künftig noch besser wahrgenommen wird." red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren