Bamberg
Werbeanrufe

Stadtwerke warnen vor "Energieberatern"

Die Stadtwerke Bamberg warnen aktuell vor Werbeanrufen von Call-Centern, die den Angerufenen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Die Call-Center-Mitarbeiter geben sich als "Energieberater" der Stad...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Stadtwerke Bamberg warnen aktuell vor Werbeanrufen von Call-Centern, die den Angerufenen das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Die Call-Center-Mitarbeiter geben sich als "Energieberater" der Stadtwerke aus, fragen Zählernummern und Zählerstände ab und raten dem Kunden, zu einem angeblich günstigeren Tarif der Stadtwerke zu wechseln.

Derzeit melden sich vermehrt verunsicherte Kunden bei den Stadtwerken, die Telefonanrufe unter dem Stichwort "Kostencheck 24" bekommen. Die Anrufe fallen auch deshalb auf, weil sie nicht von einem Bamberger Telefonanschluss getätigt werden, sondern im Display eine fremde Vorwahl oder eine Handyvorwahl angezeigt wird. "Natürlich rufen auch wir unsere Kunden an, wenn sie es uns zu Werbezwecken erlaubt haben oder wir Fragen zu einem bestehenden Vertragsverhältnis haben - dann aber mit Bamberger Rufnummer", so Stadtwerke-Geschäftsführer Michael Fiedeldey. Sei sich ein Kunde unsicher, ob er von seinen Stadtwerken oder von einem Betrüger kontaktiert wurde, empfiehlt Fiedeldey, sich den Namen des Anrufers geben zu lassen und sich sicherheitshalber unter der Rufnummer 0951/77-4900 an die Kundenbetreuer im Servicezentrum am ZOB zu wenden. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren