Coburg
designforum

Stadtgärtnern macht in Coburg Schule

Pflanzen, Jäten, Gießen sind normalerweise keine Bestandteile des Schulunterrichts. Anders ist das, wenn es sich um ein P-Seminar Biologie handelt. Im Rahmen eines solchen Praxisseminars befassen sich...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schüler des Gymnasiums Ernestinum betätigen sich im Rahmen eines P-Seminars als Stadtgärtner.  Foto: Christian Wegmann
Die Schüler des Gymnasiums Ernestinum betätigen sich im Rahmen eines P-Seminars als Stadtgärtner. Foto: Christian Wegmann
Pflanzen, Jäten, Gießen sind normalerweise keine Bestandteile des Schulunterrichts. Anders ist das, wenn es sich um ein P-Seminar Biologie handelt. Im Rahmen eines solchen Praxisseminars befassen sich zurzeit 14 Schüler des Gymnasiums Ernestinum mit dem Thema "Urban Gardening".


Hochbeete angelegt

In Zusammenarbeit mit dem Coburger Designforum Oberfranken fand am alten Güterbahnhof ein Workshop statt. Die Produktdesignerin und Gartenexpertin Sabrina Hafner von der Hochschule Coburg weihte die Ernestiner in die Geheimnisse des Stadtgärtnerns ein, und dann konnte es schon losgehen. Die Hochbeete wurden von den Schülern mit viel Freude bepflanzt.
Im Vorfeld fanden schon Treffen statt, in denen Professor Auwi Stübbe und David Küffner vom Coburger Designforum Oberfranken das Projekt und Gelände um den Güterbahnhof näher vorstellten. Zudem wurde den Schülern die Idee des "Urban Gardenings" durch die Referenten nähergebracht. Ziel ist es, bei den jungen Coburgern Interesse für das Gärtnern inmitten der Stadt zu wecken.
Für die Nachwuchsgärtner gilt es jetzt, regelmäßig zu gießen und zu jäten, damit eine reichhaltige Ernte eingefahren werden kann. Interessierte können sich im Rahmen der 30. Coburger Designtage, die bis einschließlich Sonntag, 3. Juni, laufen, über das Projekt "Urban Gardening" informieren. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren