Ebermannstadt

Stadtführung der besonderen Art

Was ist eigentlich der Pretzfelder Bierkrieg? Warum nennt man die Ebermannstadter Hungerleider? Und wer war Pfarrer Fröhlich? Diese Fragen und noch mehr beantworten die "Ebser Weibsen" in schönster Mu...
Artikel drucken Artikel einbetten
+2 Bilder

Was ist eigentlich der Pretzfelder Bierkrieg? Warum nennt man die Ebermannstadter Hungerleider? Und wer war Pfarrer Fröhlich? Diese Fragen und noch mehr beantworten die "Ebser Weibsen" in schönster Mundart im Rahmen der "Ebermannstädter Stadtepisoden" am Ostermontag, 22. April, 15 Uhr. Auf einer Zeitreise durch die Jahrhunderte führt der Stadtschreiber zu den einzelnen Schauplätzen, bei der eine kleine Auswahl von wahren und nicht ganz so wahren Begebenheiten der Ebermannstadter Geschichte zu erleben sind. Die Führung dauert eineinhalb Stunden. Beginn ist am Eingang der Marienkapelle, Kapellenplatz. Gebühr: zehn Euro. red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren