Stadtsteinach

Stadt will Protest der Landwirte unterstützen

Dagmar Besand Das Wasserhaushaltsgesetz verpflichtet die Länder, innerhalb von Hochwasserrisikogebieten die Überschwemmungsgebiete für ein "hundertjähriges Hochwasser" festzusetzen - ein Hochwasser, d...
Artikel drucken Artikel einbetten

Dagmar Besand Das Wasserhaushaltsgesetz verpflichtet die Länder, innerhalb von Hochwasserrisikogebieten die Überschwemmungsgebiete für ein "hundertjähriges Hochwasser" festzusetzen - ein Hochwasser, das statistisch alle 100 Jahre auftritt. Das Landratsamt Kulmbach führt nun das Festsetzungsverfahren durch, von dem in Stadtsteinach Grundstückseigentümer entlang der Zaubach und der Steinach betroffen sind.

Namens der Landwirte meldete sich im Stadtrat Martin Baumgärtner (FW) zu Wort, der den bereits schriftlich formulierten Einwänden von Werner Groß und Leo Will Nachdruck verlieh: "Die Verankerung von Schutzmaßnahmen kommt einer Enteignung gleich", kritisierte er: "Der Wert der Grundstücke sinkt, die Nutzungsmöglichkeiten werden beschränkt." Er wünschte sich ein Nein der Stadt zur Ausweitung der Schutzgebiete.

In diesem Sinne beschloss der Stadtrat, dass die Stadt gemeinsam mit den Landwirten ihren Widerspruch gegen das Vorhaben formuliert. Auch die Stadt hat ein Interesse daran. Schließlich ist auch sie Grundstückseigentümerin.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren