Höchstadt a. d. Aisch
Stadtrat

Stadt setzt auf E-Mobilität

Andreas Dorsch Die Stadt lässt von der Firma Steinbacher-Consult in Neusäß ein Konzept für die Elektromobilität erstellen und will dieses auch umsetzen. Einstimmig beschloss der Stadtrat am Montagaben...
Artikel drucken Artikel einbetten

Andreas Dorsch Die Stadt lässt von der Firma Steinbacher-Consult in Neusäß ein Konzept für die Elektromobilität erstellen und will dieses auch umsetzen. Einstimmig beschloss der Stadtrat am Montagabend, den Antrag zu stellen, um dafür in ein Förderprogramm des Bundesverkehrsministeriums aufgenommen zu werden.

Wie in der Montag-Ausgabe des FT berichtet, sieht das Konzept vor, neben den aktuell vorhandenen drei öffentlichen Ladesäulen in der Stadt noch fünf Schnellladesäulen und drei weitere Normalladepunkte einzurichten.

Bürgermeister Gerald Brehm (JL) will dafür Kooperationspartner - wie ortsansässige Unternehmen - mit ins Boot holen. Er sei nicht dafür, dass die Stadt alleine die Maximallösung umsetzt.

Für richtig hält Brehm den in der Sitzung von CSU-Fraktionssprecher Alexander Schulz gestellten Antrag, "die Stadt möge ein Konzept für die Schaffung von Rad-Abstellflächen und Ladestationen für E-Bikes in Auftrag geben". Durch die geplante Vernetzung überregionaler Radwege und die Einrichtung eines Fahrradhotels im ehemaligen Hotel Schranne sieht die CSU einen Bedarf an Fahrrad-Stellplätzen mit Lademöglichkeiten. Allerdings sei für Schulz die Elektromobilität nicht das allein Seligmachende, wenn mit Strom aus Kohlekraftwerken geladen wird.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren