Herzogenaurach
Vortrag

Stadt fördert Solaranlagen

Im Rahmen der Solarkampagne Herzogenaurach informiert am Montag, 30. September, um 19 Uhr Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) über die Themen "Photovoltaik, Solarth...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Rahmen der Solarkampagne Herzogenaurach informiert am Montag, 30. September, um 19 Uhr Michael Vogtmann von der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) über die Themen "Photovoltaik, Solarthermie & Speicher sowie Elektromobilität" im Sitzungssaal des Interimsrathauses Herzogenaurach, Wiesengrund 1.

Außerdem verlost die Stadt Herzogenaurach acht "Herzo-Solar-(S)checks" - kostenfreie Solarberatungen inklusive Angebotscheck durch einen unabhängigen Sachverständigen. Die Gutscheine decken sämtliche Kosten einer Vor-Ort-Beratung, Berichterstellung und Empfehlung sowie einer professionellen Prüfung von zwei Angeboten für Solaranlagen ab, teilt die Stadtverwaltung mit. Eine Teilnahme ist mit der im Amtsblatt verteilten Gewinnkarte möglich.

Dachfläche online prüfen

Unabhängig davon bietet die Stadt Herzogenaurach mit dem Solardachkataster Gebäudeeigentümern die Möglichkeit einer ersten Prüfung der eigenen Dachfläche für den Bau einer Photovoltaik- oder Solarthermie-Anlage. Durch Klick auf das eigene Gebäude kann eine E-Mail zu einer detaillierten Datenabfrage abgeschickt werden. Daraufhin erhält man eine erste Wirtschaftlichkeitsberechnung.

Auch fördert die Stadt Herzogenaurach den Bau oder die Erweiterung einer Solarthermieanlage sowie den Einbau saisonaler Wärmespeicher ab 3000 Litern über das CO2 -Minderungsprogramm mit einem Zuschuss. Mit dem E ³ -Tarif der Herzo-Werke besteht zudem die Möglichkeit der Förderung von PV-Anlagen, Batteriespeichern und E-Fahrzeugen. Alle Informationen gibt es auch unter www.herzogenaurach.de. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren