Zeil am Main

Stadelmann packt mit an

Der Zeiler Bürgermeister half bei der Altkleidersammlung des Roten Kreuzes mit. Anlass war eine Wette zur 1000-Jahr-Feier.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eifrig half Bürgermeister Thomas Stadelmann bereits im Oktober 2018 an der Verladestelle am Tuchanger mit, um die von Bürgern dort angelieferten Säcke auf einen Laster zu verladen. Nun half er bei der Altkleidersammlung erneut mit - obwohl er die damalige Wette gewonnen hatte.  Foto: Michael Will/Rotes Kreuz/Archiv
Eifrig half Bürgermeister Thomas Stadelmann bereits im Oktober 2018 an der Verladestelle am Tuchanger mit, um die von Bürgern dort angelieferten Säcke auf einen Laster zu verladen. Nun half er bei der Altkleidersammlung erneut mit - obwohl er die damalige Wette gewonnen hatte. Foto: Michael Will/Rotes Kreuz/Archiv

Auf die Säcke, fertig, los! Bei seiner Frühjahrsaltkleidersammlung hatte das Bayerische Rote Kreuz (BRK) einen besonderen Helfer mit an Bord: Zeils Bürgermeister Thomas Stadelmann tauschte Anzug und Krawatte gegen Arbeitshose und Regenjacke und ging mit Mitgliedern der BRK-Bereitschaft Zeil auf Tour, wie das Rote Kreuz jetzt beschrieb.

Hintergrund für diesen außergewöhnlichen Arbeitseinsatz des Bürgermeisters war eine Wette, die vergangenes Jahr im Rahmen der 1000-Jahr-Feier der Stadt stattfand. Der BRK-Kreisverband Haßberge hatte mit Bürgermeister Stadelmann gewettet, dass er es nicht schaffen werde, bei der Altkleidersammlung im Herbst die Bürger dazu zu bringen, am Sammelplatz am Tuchanger eigenständig 1000 Altkleidersäcke anzuliefern. Der Bürgermeister gewann die Wette mit tatkräftiger Unterstützung der Zeiler Bürger: Es wurden 1890 Säcke mit Altkleidern angeliefert. Wette gewonnen, mit Abstand!

Der Bürgermeister hatte als Wetteinsatz angeboten, bei der nächsten Altkleidersammlung persönlich mitzuhelfen und Säcke einzusammeln, sollte er die Wette verlieren. Das BRK stellte seinerseits als Wetteinsatz einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs für den Bürgermeister und den gesamten Stadtrat in Aussicht.

Obwohl er die Wette gewonnen hat, ließ es sich Thomas Stadelmann nun nicht nehmen, dennoch bei der Altkleidersammlung in diesem Frühjahr mitzuhelfen. Er wollte diese Geste auch als Dank an die vielen ehrenamtlichen Frauen und Männer des Roten Kreuzes verstanden wissen, die dreimal im Jahr bei den Sammlungen das Rote Kreuz kräftig unterstützen und mit anpacken sowie das ganze Jahr über in vielfältiger Weise durch ihren Dienst für die Bevölkerung da sind.

Es gibt nur Gewinner

Gewonnen haben unter dem Strich beide: Zeil und das BRK. Die Stadt Zeil und ihre Einwohner hatten bei der Wette einmal mehr bewiesen, dass sie zusammenstehen für eine gute Sache und das BRK freute sich über die tolle Beteiligung und die vielen Säcke. Der Erlös aus dem Verkauf kommt schließlich der RotKreuz-Arbeit im Landkreis und damit den Bürgern zugute.

"Die Idee war absolut super und es hat wirklich richtig Spaß gemacht", bilanzierte Stadelmann damals im Herbst während der Wette. "Gewonnen habe nicht ich die Wette, sondern die Zeiler Bevölkerung, die super unterstützt hat." Es kamen auch Mitbürger mit dem Fahrrad, dem Rollator und einer sogar mit dem Kinderwagen. "Es war echt der Wahnsinn", zeigte sich der Bürgermeister erfreut.

"Das war eine super Aktion", freuen sich noch heute Simone Gilley und Ingrid Böllner, die Ideengeberinnen des Roten Kreuzes für die Wette. 1890 abgegebene Altkleidersäcke sprachen nach Gilleys Worten für sich: "Auf die Zeiler ist Verlass!" Nie hätte Simone Gilley damit gerechnet, was für ein Ausmaß diese Aktion bekommen würde: "Aus einer kleinen Idee wurde mit vielen helfenden Händen und großem Einsatz eine super Aktion und ein Erlebnis, über das wir sicherlich noch lange sprechen werden."

Bei der Frühjahrssammlung nun war Bürgermeister Stadelmann mit nicht weniger Eifer bei der Sache, als er das Sammelteam der BRK-Bereitschaft Zeil auf der Tour begleitete. Trotz Regens ließen sich die Helfer die Stimmung nicht vermiesen und packten tatkräftig mit an.

Ein neuer Helfer?

Wer weiß, vielleicht hat die BRK-Bereitschaft in Thomas Stadelmann, der bereits Mitglied in der Vorstandschaft des BRK-Kreisverbandes ist, nunmehr sogar einen weiteren ehrenamtlichen Helfer für ihre Aufgaben gewonnen. Die nächste Altkleidersammlung findet am Samstag, 22. Juni, statt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren