Bayreuth
Fussball

SpVgg Bayreuth geht nach 2:0-Führung völlig unter

Zehn Tore bekamen die 405 Zuschauer im Willy-Sachs-Stadion gestern Abend geboten, als der FC Schweinfurt 05 die abstiegsbedrohte SpVgg Bayreuth mit 7:3 (2:2) nach Hause schickte. Regionalliga Bayern 1...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Schweinfurter Marius Willsch (rechts) stoppt den Bayreuther Tobias Weber. Foto: Peter Mularczyk
Der Schweinfurter Marius Willsch (rechts) stoppt den Bayreuther Tobias Weber. Foto: Peter Mularczyk
Zehn Tore bekamen die 405 Zuschauer im Willy-Sachs-Stadion gestern Abend geboten, als der FC Schweinfurt 05 die abstiegsbedrohte SpVgg Bayreuth mit 7:3 (2:2) nach Hause schickte.


Regionalliga Bayern

1. FC Schweinfurt 05 -
SpVgg Bayreuth 7:3

Der Traum vom Coup gegen Schweinfurt währte für die SpVgg Bayreuth nur 39 Minuten lang. Nach einer 2:0-Führung unterlagen die Altstädter am Ende mit 3:7. Der Kräfteverschleiß der letzten englischen Wochen machte sich dabei bemerkbar. Nach der Klatsche gegen Unterföhring waren die Altstädter, überraschend mit Kapitän Böhnlein an Bord, hellwach und lieferten. Böhnlein selbst traf vom Elfmeterpunkt, nachdem Patrick Hobsch gefällt worden war. Chris Wolf legte auf Böhnleins Vorlage nach (36.) - die Sensation lag in der Luft.
Doch Schweinfurt präsentierte sich als Spitzenmannschaft, glich durch zwei Foulelfmeter von Adam Jabiri noch vor der Pause aus. Als dann Herbert Paul in der 54. Min. nach einem Eckball per Kopf erfolgreich war, schwand der Widerstand der Bayreuther. Erneut war es Ligatorjäger Jabiri, der mit seinem dritten Treffer auf 4:2 erhöhte. Lukas Kling und Nicolas Görtler schraubten das Ergebnis nach oben, der dritte Altstädter Treffer war nur Ergebniskosmetik, zumal Weiß nur zwei Minuten später den Vier-Tore-Abstand wieder herstellte. Im Kampf um den Klassenerhalt sind die "Gelb-Schwarzen" am Samstag wieder gefordert: Dann gastiert der TSV 1860 Rosenheim in Bayreuth.
SpVgg Bayreuth: Skowronek - Kolbeck, Golla, Weber, Dengler, Held (46. Krahnert), Böhnlein (68. Renger), Wolf, Schmitt, Hobsch, Ulbricht / SR: Benjamin Cortus (Burgfarrnbach) / Zuschauer: 405 / Tore: 0:1 Böhnlein (31., Foulelfmeter), 0:2 Wolf (36.), 1:2 Jabiri (39., Foulelfmeter), 2:2 Jabiri (44., Foulelfmeter), 3:2 Paul (54.), 4:2 Jabiri (59.), 5:2 Kling (65.), 6:2 Görtler (71.), 6:3 Ulbricht (75.), 7:3 Weiß (77.)
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren