Eicha

Spvg Eicha schöpft neue Hoffnung

Die Trächerinnen siegen im Oberfrankenderby gegen FCC Hof und haben wieder gute Chancen, die Landesliga zu halten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Eichas Spielführerin Julia Fellisch (gelbes Trikot) wird von Manuela Moos vom FFC Hof II unter Druck gesetzt, trotzdem gelang der Spielführerin der wichtige Führungstreffer beim 2:1-Heimsieg gegen Hof. Foto: Lisa Hümmer
Eichas Spielführerin Julia Fellisch (gelbes Trikot) wird von Manuela Moos vom FFC Hof II unter Druck gesetzt, trotzdem gelang der Spielführerin der wichtige Führungstreffer beim 2:1-Heimsieg gegen Hof. Foto: Lisa Hümmer

Im Abstiegskampf in der Landesliga Nord machen Eichas Fußballerinnen einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt. Gegen den Tabellenletzten FFC Hof II war ein Sieg mehr als Pflicht, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Spvg Eicha - FFC Hof 2:1 (2:0)

Im Vergleich zur Vorwoche gingen die Trächerinnen dieses Mal von Anfang an konzentriert in die Partie und setzten den Gegner frühzeitig unter Druck. Und sie belohnten sich bereits in der 9. Minute, als Julia Fellisch den Führungstreffer erzielte. Youngster Marie Kalter baute die Führung in der 19. Minute mit ihrem ersten Treffer im Frauenbereich aus. Eicha dominierte die Gäste aus Hof bis zum Halbzeitpfiff und ließ nur sehr wenig in der Defensive zu. Völlig verdient ging das Team um Spielertrainerin Marcella Hoch mit 2:0 in die Halbzeit.

In Halbzeit 2 kamen die Gäste besser in die Partie. Eicha hingegen schien sich auf der komfortablen Führung etwas auszuruhen. Innerhalb kürzester Zeit kam Hof zu mehreren Torabschlüssen und verkürzte in der 58. Minute auf 2:1.

Der Anschlusstreffer holte die Trächerinnen aus dem Tiefschlaf. Die Partie war nun auf Augenhöhe, beide Mannschaften hätte den nächsten Treffer erzielen können. Die beste Möglichkeit auf Eichaer Seite war ein Freistoß von Julia Fellisch, der aus 20 Metern vom Innenpfosten wieder ins Feld zurücksprang. Die knappe Führung brachten die "Schwarz-Gelben" dennoch über die Zeit und schließen somit bis auf einen Punkt auf den SV Leerstetten auf.

Harte Nuss beim Tabellenführer

Am Samstag um 17 Uhr steht für die Mannschaft das schwere Auswärtsspiel gegen den aktuellen Tabellenführer FC Ezelsdorf an. Die Reserve-Mannschaft spielt ebenfalls auswärts bei der SG TSV Ludwigsstadt/Steinbach am Wald. fe

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren