Kleintettau

Spuren der Vergangenheit

Das europäische Flakonglasmuseum in Kleintettau bietet sich am kommenden Sonntag als reizvolles Ausflugsziel an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Internationale Museumstag findet am Sonntag, 19. Mai, statt. Bisher haben 57 000 Interessenten dem Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau einen Besuch abgestattet.  Foto: Gerd Fleischmann
Der Internationale Museumstag findet am Sonntag, 19. Mai, statt. Bisher haben 57 000 Interessenten dem Europäischen Flakonglasmuseum in Kleintettau einen Besuch abgestattet. Foto: Gerd Fleischmann

Am kommenden Sonntag, 19. Mai, findet der internationale Museumstag statt. Dazu lädt das Europäische Flakonglasmuseum in Kleintettau von 13 bis 17 Uhr zum Besuch bei freiem Eintritt ein.

Als Überlebensraum bot der Wald in der Vergangenheit den ansässigen Menschen Arbeit und somit eine Existenzgrundlage, deren Nachwirkungen auch heute noch zu spüren sind - insbesondere im Bereich der Glasherstellung in Kleintettau, Tettau und Steinbach am Wald.

Der internationale Museumstag steht unter dem Motto "Museen - Zukunft lebendiger Traditionen". Ziel des Aktionstages ist es, auf die thematische Vielfalt der mehr als 6 500 Museen in Deutschland sowie der Museen weltweit aufmerksam zu machen. Mit ihrem breiten Spektrum, dem vielfältigen Angebot und innovativen Ideen, leisten die Museen einen großen Beitrag zum kulturellen und gesellschaftlichen Leben.

Ständig erweitert

Und dies gilt vor allem auch für das Europäische Flakonglasmuseum in Kleintettau, das sich in den letzten Jahren ständig erweitert hat. Schließlich sind Museen voller Spuren unserer Vergangenheit und unserer Geschichte. Und es gibt so manche interessante Geschichte hinter den Exponaten zu entdecken. Die Öffnungszeit des Museums ist am internationalen Museumstag von 13 bis 17 Uhr. Die Glasbewahrer hoffen vor allem auf viele junge Besucher. gf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren