Unnersdorf
Konzert

Spritzig und herzergreifend

Ungewöhnliche Interpretationen, heiße Rhythmen und Spielfreude pur sind das Markenzeichen der heimischen Band "Orange Shakers". Ob im "Tecnet Zentrum" des Burgkunstadter Kleinkunstvereins "Tecnet Ober...
Artikel drucken Artikel einbetten
Gut beschirmt musizieren "Orange Shakers"-Sänger Larry Rayford (rechts) und Gitarrist Stefan Kratovil (links). Beim Auftritt in Unnersdorf brauchen sie keinen Regenschutz.  Foto: Stephan Stöckel
Gut beschirmt musizieren "Orange Shakers"-Sänger Larry Rayford (rechts) und Gitarrist Stefan Kratovil (links). Beim Auftritt in Unnersdorf brauchen sie keinen Regenschutz. Foto: Stephan Stöckel

Ungewöhnliche Interpretationen, heiße Rhythmen und Spielfreude pur sind das Markenzeichen der heimischen Band "Orange Shakers". Ob im "Tecnet Zentrum" des Burgkunstadter Kleinkunstvereins "Tecnet Obermain" in Burkersdorf oder im "Gasthof zur Linde" in Unnersdorf, das Publikum ist hingerissen von der edlen Covermusik-Mixtur. Am Samstag, 16. Februar, um 21 Uhr geben die Musiker in Unnersdorf ihre musikalische Visitenkarte ab.

"Nicht gerührt, sondern geschüttelt!" - nach dieser Devise handeln die Musiker der "Orange Shakers" seit Jahren. Kein Wunder bei dem lebendigen, spritzigen Gute-Laune-Sound, der Gefühlswallungen bei den Zuhörern auslöst. Der ewig junge Klassiker "Tulsa Time", den einst Eric Clapton berühmt gemacht hat, zaubert Fröhlichkeit in die Gesichter, der raue Ton von Walter Trouts Komposition "City Man" wühlt auf, und bei Dereck Trucks famosem Klagelied "I Feel So Bad" leiden die Zuhörer mit, wenn sich Larry Rayford seinen Schmerz und Kummer aus der Seele singt. Wenn sich die Kapelle mit einer grandiosen Version des Titels "Sweet Inspiration" verabschiedet, dann werden die Zuhörer mit Gefühlen wie Harmonie, Wärme und Zuversicht auf den Nachhauseweg entlassen. stö



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren