Bamberg
Basketball

Sprintis sind erster Gegner

Start in der 2. Regionalliga Nord der Basketballer: Am Samstag (19 Uhr) empfängt die BG Litzendorf die TG Sprintis Veitshöchheim in der Memmelsdorfer Seehofhalle. Die DJK Don Bosco Bamberg tritt zwei ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Start in der 2. Regionalliga Nord der Basketballer: Am Samstag (19 Uhr) empfängt die BG Litzendorf die TG Sprintis Veitshöchheim in der Memmelsdorfer Seehofhalle. Die DJK Don Bosco Bamberg tritt zwei Stunden zuvor bei GGZ Basket Zwickau an. BG Litzendorf - TG Sprintis Veitshöchheim

Neu im Litzendorfer Team sind nur Christoph Dippold und Franz Überall sowie als Co-Trainer Peter Weckwerth. Mit dem Aufsteiger TG Sprintis Veitshöchheim aus der Bayernliga wartet gleich ein unangenehmer Gegner. Die Mannschaft besteht aus teilweise bekannten, erfahrenen Würzburger Basketballern und gewann bereits ihr erstes Spiel der Saison gegen Zwickau klar. Das BGL-Team um Trainer Alex Sandyk ist gewarnt und dennoch voller Zuversicht, erfolgreich in die Saison 2019/20 zu starten. Auch wenn die BGL zum Saisonstart noch nicht vollzählig auflaufen kann, wird sie alles versuchen, den ersten Heimsieg in dieser Runde einzufahren. GGL Basket Zwickau - DJK Don Bosco Bamberg

Wohin die Reise der DJK-Basketballer in dieser Serie geht, ist nach den Abgängen ihrer Leistungsträger Max Heckel und Johannes Auer noch nicht abzusehen. Mit Moritz Schmitt ist ein DJK-Eigengewächs vom TTL zurückgekommen und wird auf den großen Positionen Auer ersetzen können, aber der Verlust von Heckel, dem Ligatopscorer der letzten Saison, wird kaum wettzumachen sein. Da auch die Trainingsmöglichkeiten nach der Schließung der "Blauen Schule" alles andere als gut sind, steht der DJK eine schwere Saison bevor. Erstes Ziel ist wieder der Klassenerhalt. Die körperlich starken Zwickauer schlugen die DJK in der letzten Saison zweimal. lr/cr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren