Forchheim
Partnerschaft

Sportler aus Biscarosse eine Woche in Stadt und Land

Das deutsch-französische Partnerschaftskomitee des Landkreises Forchheim, das die 1975 unter Landrat Otto Ammon gegründete Partnerschaft mit der in Südwestfrankreich gelegenen Stadt Biscarrosse pflegt...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das deutsch-französische Partnerschaftskomitee des Landkreises Forchheim, das die 1975 unter Landrat Otto Ammon gegründete Partnerschaft mit der in Südwestfrankreich gelegenen Stadt Biscarrosse pflegt, kündigt die jährlich stattfindende Begegnung von Sportlern an.

Von Samstag, 13. April, bis zum Karfreitag werden sich 40 Sportler aus den Disziplinen Judo, Tennis, Schießen, Volleyball, Schwimmen und Leichtathletik im Landkreis Forchheim aufhalten und ein abwechslungsreiches Programm absolvieren, das vom Komitee und den teilnehmenden Sportvereinen aus dem Landkreis zusammengestellt wurde.

Alle Sportler werden privat in Familien untergebracht. Einblicke in das Familienleben, Teilnahme an Trainingseinheiten der Sportvereine und gemütliche Abende mit Vereinsleben sind garantiert. Ein Empfang durch Landrat Herrmann Ulm (CSU), Betriebsbesichtigungen und Ausflüge in die Fränkische Schweiz und nach Nürnberg runden das Programm ab.

Diese Begegnung von Sportlern findet seit mehr als 40 Jahren meistens jährlich wechselweise im Landkreis und in Biscarrosse statt. Die gleiche Beständigkeit weist der deutsch-französische Schüleraustausch des Herder-Gymnasiums auf. Die Schüler sind vor wenigen Tagen von ihrem Aufenthalt in Biscarrosse zurückgekehrt. Das 45-jährige Bestehen der Partnerschaft soll 2020 mit einer Reise des Komitees in Kooperation mit dem Chor "Messa di voce" einen Höhepunkt erleben. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren