LKR Haßberge

Sportfreunde Unterpreppach haben den Titel fast sicher

Die Sportfreunde Unterpreppach gewinnen das Topspiel in Ahorn und haben somit die Meisterschaft in der Kreisklasse Itzgrund so gut wie sicher. Spvg Ahorn - SF Unterpreppach 1:3 Beide Mannschaften lief...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Sportfreunde Unterpreppach gewinnen das Topspiel in Ahorn und haben somit die Meisterschaft in der Kreisklasse Itzgrund so gut wie sicher. Spvg Ahorn - SF Unterpreppach 1:3

Beide Mannschaften lieferten sich eine läuferisch starke Partie, die die Sportfreunde verdient gewannen. Sie hatten vor allem nach Wiederbeginn mehr zu bieten, wobei die Offensive stärker als die der Hausherren besetzt war. In der 17. Minute fiel das 0:1 durch Torjäger Joseph Weiß per Elfmeter. Acht Minuten vor dem Seitenwechsel glich Christian Heintze per Strafstoß aus. Gleich nach Wiederbeginn traf Jonas Ludewig zum 1:2. Nach dem dritten Unterpreppacher Treffer durch Weiß war die Begegnung nach gut einer Stunde gelaufen, zumal die Unterpreppacher Abwehr an diesem Tag bestens stand und wenig zuließ. SV Ketschendorf II - SV Hafenpreppach 2:0

Eigentlich war die Partie ein typisches 0:0-Spiel. Beide Teams erspielten sich wenig gute Möglichkeiten, das Geschehen fand weitgehend zwischen den Strafräumen statt. Die Abwehrreihen ließen wenig zu. So fiel die Führung der Hausherren, die im Feld Vorteile hatten, durch ein unglückliches Eigentor der Gäste. In der Nachspielzeit, als die Hafenpreppacher ihre Abwehr zwangsläufig entblößen mussten, traf Kevin Krämer zum 2:0. SG Eyrichshof/Ebern - SV Hut-Coburg 3:5

Die SG Eyrichshof kommt nicht vom Fleck und verliert zu Hause. Die Gäste lagen bereits nach zehn Minuten nach Toren von Steven Werner und Georg Wegener mit 2:0 vorn. Daniel Hüttner (28.) und Jakob Geng (38.) glichen zwar aus, doch kurz vor der Pause traf Kevin Wittmann zur erneuten Führung der Coburger. Alexander Genschel traf sieben Minuten nach Wiederbeginn zum 3:3. Obwohl die Gäste in der 56. Minute Jens Engel mit Gelb-Rot verloren, gelang ihnen in Unterzahl in der 66. und 77. Minute durch Georg Wegener und Kevin Wittmann die entscheidenden Tore zum Dreier. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren