Unterpreppach
Hallenfussball

Sportfreunde holen den Cup

Den Abschluss des Wintercups des TV Ebern bildete das Turnier der Alten Herren. Der Modus Jeder-gegen-Jeden lieferte Tore am Fließband: Sieben Teams trafen 114 Mal, im Schnitt bedeutete das fast fünf ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sieger des AH-Turniers: die Sportfreunde Unterpreppach  Foto: privat
Sieger des AH-Turniers: die Sportfreunde Unterpreppach Foto: privat

Den Abschluss des Wintercups des TV Ebern bildete das Turnier der Alten Herren. Der Modus Jeder-gegen-Jeden lieferte Tore am Fließband: Sieben Teams trafen 114 Mal, im Schnitt bedeutete das fast fünf Treffer pro Partie. Den torhungrigsten Angriff hatten die Gastgeber des TVE mit 23 Toren, gefolgt von den Sportfreunden Unterpreppach mit 22. Die meisten Gegentreffer musste der TSV Burgpreppach mit 29 hinnehmen.

Ohne Punktgewinn blieb in diesem Jahr der FC Lichtenfels, der die vergangenen Turniere dominierte. Markus Henneberger (Spfr. Unterpreppach) war Torschützenkönig mit zehn Toren, Bernd Römer (SV Hallstadt) wurde zum besten Feldspieler gekürt. Bester Torhüter war Christian Welsch (SG Ebern/Eyrichshof). Der älteste Spieler war Horst Hambach mit 61 Jahren (FC Lichtenfels).

Das Spiel um Platz 5 entschied der FC Rentweinsdorf mit 6:4 gegen den TSV Burgpreppach für sich, das Spiel um Platz 3 gewann HS Coburg gegen den SV Hallstadt mit 3:2. Im Finale bezwangen die Sportfreunde Unterpreppach die SG Ebern/Eyrichshof mit 5:2. Die Unterpreppacher dominierten durch Tore von Manuel Zink, Markus Henneberger, Andi Deckert, Dietmar Fischer und Jürgen Lutsch, die SGE kam durch Martin Rink und Matthias Hämmerlein zu Toren. di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren