Hollfeld
Architektenwettbewerb

Spitalgebäude soll Anbau bekommen

Das Architekturbüro Reiner Becker aus Berlin ist der Gewinner des Architektenwettbewerbes für die Sanierung des Spitalgebäudes in Hollfeld. Insgesamt hatten sich 17 Architekturbüros um die Planung und...
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Architekturbüro Reiner Becker aus Berlin ist der Gewinner des Architektenwettbewerbes für die Sanierung des Spitalgebäudes in Hollfeld. Insgesamt hatten sich 17 Architekturbüros um die Planung und Umsetzung beworben. Die Bewerbungen reichten von Berlin, München, Freising, Weimar, Frankfurt, Erfurt bis hin nach Bamberg und Kulmbach.

Der Entwurf des Architekten fügt an das historische Spitalgebäude im Garten einen 84 Quadratmeter großen rechteckigen Baukörper mit Scheunencharakter an, der als multifunktionaler Raum genutzt werden kann. In diesem Neubau sind die Funktions-, Neben und Technikräume untergebracht. Weiterhin soll der Anbau für künftige Veranstaltungen oder als Genussraum genutzt werden.

Von den am Preisgericht beteiligten Architekten wurden der städtebauliche Mehrwert und die vielfältige Nutzbarkeit beider Gebäude besonders herausgestellt. Vonseiten des Denkmalschutzes wurde herausgestellt, daas mit dem Denkmal "Spitalgebäude" sehr sensibel umgegangen werden müsse. Das Fachpreisgericht empfiehlt auch dem Stadtrat, dem Gewinner des ersten Preises die weitere Beauftragung wie Planung und Durchführung der Sanierung zu erteilen. Platz zwei belegten das Architekturbüro Wandel Lorch aus Frankfurt, Platz drei die Architekten Brune aus München. Die Entwürfe können während der Öffnungszeiten der Verwaltungsgemeinschaft besichtigt werden. gel

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren