Herzogenaurach
Inklusion

Spielerisch Barrieren abbauen

Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des...
Artikel drucken Artikel einbetten

Auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam machen und sich dafür einsetzen, dass alle Menschen gleichberechtigt an der Gesellschaft teilhaben können: Das ist das Ziel des europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Daher veranstalten Organisationen der Behindertenhilfe rund um den 5. Mai überall in Deutschland verschiedene Aktionen. Dabei geht es darum, die Kluft zwischen dem im Grundgesetz verankerten Anspruch der Gleichberechtigung für alle Menschen und der Lebenswirklichkeit Stück für Stück zu überwinden.

Das Motto "#MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit dir" ist ein Aufruf, die inklusive Gestaltung unserer Lebenswelt aktiv in die Hand zu nehmen. Diese beginnt schon bei den Jüngsten - denn wenn Kinder mit und ohne Behinderung, aus unterschiedlichen Herkunftsländern oder mit unterschiedlichen sozialen Hintergründen von Anfang an gemeinsam groß werden, wird Vielfalt für sie alltäglich.

Inklusiver Spieletag

Im Rahmen der bundesweiten Aktionen möchte die Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt deshalb Kinder, aber auch Erwachsene gemeinsam für das Thema Inklusion sensibilisieren und begeistern. Aus diesem Grund lädt die Lebenshilfe gemeinsam mit dem Generationenzentrum Herzogenaurach am Freitag, 3. Mai, zu einem inklusiven Spieletag ein. Dabei leiten Menschen mit Behinderung Kinder ab fünf Jahren bei Spielen rund um das Thema "Visuelle, auditive und taktile Wahrnehmung und Motorik" an. Zudem gibt es ein vielfältiges Spiel- und Kreativangebot sowie Lesungen der "Bunte Bande"-Bücher mit prominenten Lesepaten. Die Aktion im Generationenzentrum in der Erlanger Straße 16 läuft für Kindergärten (ab fünf Jahren) und Grundschulen von 9.30 bis 12 Uhr sowie als offenes Angebot von 14.30 bis 17.30 Uhr. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren