Weitramsdorf
weitramsdorf.inFranken.de 

SPD will 2020 einen Bürgermeisterkandidaten stellen

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereines Weitramsdorf, Dominic Juck, ließ anlässlich der Hauptversammlung im "Alten Brauhaus" die Katze noch nicht aus dem Sack. Er sagte zwar, dass die SPD garantiert bei ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Vorsitzender Dominic Juck ehrt Norbert Bär (rechts) anlässlich der SPD-Hauptversammlung mit einer Urkunde. Foto: Doris Weidner
Vorsitzender Dominic Juck ehrt Norbert Bär (rechts) anlässlich der SPD-Hauptversammlung mit einer Urkunde. Foto: Doris Weidner

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereines Weitramsdorf, Dominic Juck, ließ anlässlich der Hauptversammlung im "Alten Brauhaus" die Katze noch nicht aus dem Sack. Er sagte zwar, dass die SPD garantiert bei der im März 2020 anstehenden Bürgermeisterwahl einen Kandidaten aufstellen werde, nannte jedoch nicht Ross und Reiter. "Wir haben einen Plan, den wir im Sommer präsentieren werden", sagte Juck. Desgleichen warb er für Gemeinderatskandidaten, deren Anzahl 20 betragen wird, wobei eine Mehrfachnennung vermieden werden soll. Ansonsten ging der Vorsitzende auf die Weitramsdorfer Gemeinderatsarbeit ein. Obwohl der Gemeinderat letztendlich anders entschieden habe, sei die SPD gegen die Errichtung eines Wohnparkes gegenüber dem Weidacher Sportheim gewesen, da dieser nicht in das Ortsbild passen würde.

In Weidach geht demnächst ein Hotspot im Rahmen des öffentlichen WLAN ans Netz, in Weitramsdorf gebe es Probleme bei der Standortsuche, berichtete der Vorsitzende. Unzufrieden zeigte er sich über die Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung in Sachen Sporthalle. "Diese ist sehr schlecht", meinte er. Gemeinderat Norbert Bär kritisierte die schleppende Gestaltung des Weitramsdorfer Dorfplatzes. "Da gibt es leider wenig zu sagen und es tut sich nichts", meinte er. Bürgermeister und Verwaltung bemühten sich nicht intensiv darum bei der Regierung von Oberfranken, sagte Bär.

Norbert Bär wurde mit einer Urkunde für seine langjährige SPD-Mitgliedschaft ausgezeichnet. Gewählt wurden Josef Janson und Roland Keuchen als Delegierte für die Aufstellungskonferenz zur Kreistagswahl 2020. Zweiter Bürgermeister Werner Hanke (ÜPWG) bezeichnete in seinem Grußwort die SPD-Vertreter im Gemeinderat als sehr aktiv. Lothar Weidner



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren