Weismain
Nominierung

SPD verzichtet auf Bürgermeisterkandidaten

Mit einer sehr jungen Mannschaft, aber ohne eigenen Bürgermeisterkandidaten geht der SPD-Ortsverein Weismain in den Wahlkampf für die Kommunalwahlen im März 2020. Wahlleiter Otto Schuhmann machte zunä...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit einer sehr jungen Mannschaft, aber ohne eigenen Bürgermeisterkandidaten geht der SPD-Ortsverein Weismain in den Wahlkampf für die Kommunalwahlen im März 2020.

Wahlleiter Otto Schuhmann machte zunächst auf den Wahlablauf aufmerksam. Der Spitzenkandidat der Weismainer SPD-Liste, Michael Dreiseitel, stellte die Ziele der Partei für die Kommunalwahl vor. So solle durch Tiefbohrungen eine weitere Möglichkeit zur Trinkwasserversorgung erreicht werden. Für Flurbereinigungsverfahren und Dorferneuerungen müssten mögliche Zuschüsse genutzt werden, um die Projekte zeitnah anzupacken und abzuschließen. Weiter müssten höhere Hilfen bei der bayerischen Staatsregierung für Wasser- und Kanalsanierung über das Jahr 2021 hinaus erreicht werden. Wichtig sei auch die Schaffung von Bauland und damit verbundene Aufstellung von Bebauungsplänen. Zu einer attraktiven Gestaltung der Innenstadt (Marktplatz, Kastenhof, Stadtgraben und Stadtmauer) gehöre es auch, dass obere Tor wieder aufzuwerten. Eine mögliche Gastronomie würde dabei sehr helfen. Auch sollte eine Zusammenarbeit mit Nachbarkommunen weiter forciert werden.

Wo der Schuh drückt

Ortsbegehungen vom Bürgermeister und Stadträten sollten in den Ortsteilen öfters stattfinden, um zu erfahren, wo den Einwohnern der Schuh drückt. Unterstützt werden müssten auch, wenn möglich in verbesserter Form, die Rettungsdienste, die Feuerwehren und die Vereine als wichtige Kulturträger. Weiter führte Michael Dreiseitel auf, dass die SPD neutral bleibe und keine Empfehlung für die Bürgermeisterwahl abgeben werde.

Susann Biedelfeld freute sich über die Kandidatenliste. Auch würden inhaltliche Ziele für eine gute Zukunft Weismains darin angeboten. Wahlkampf sei immer spannend und könne so auch Freude machen. Im Gespräch mit den Bürgern sei die SPD für alle Meinungen offen. Dafür stehe auch der kleine, aber feine Ortsverein in Weismain. Am besten funktioniere im Wahlkampf immer noch die Mund-zu-Mund-Propaganda, deshalb sollten alle Kandidaten Werbung für sich und für die SPD im Bekannten- und Familienkreis machen. Dann könne man sich schon jetzt auf ein gutes Wahlergebnis freuen.

Mit folgenden Kandidatenliste geht die SPD Weismain in die Kommunalwahl 2020 für den Stadtrat: Michael Dreiseitel, Jasmin Schreppel, Georg Schütz, Tobias Pregler, Heiko Schöne, Matthias Hatzold, Jasmin Ultsch, Maximilian Hetzelt, Stephanie Ultsch, Pascal Kraus, Johannes Säum, Rico Prohl, Mike Jakobi, Gabriele Filusch, Dieter Teuber, Pankranz Kunzelmann. Ersatzkandidaten Andre Grimm, Kerstin Dreiseitel.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren