Forchheim

SPD fordert gebührenfreies Parken auf Behindertenplätzen des Klinikum

Forchheim — Die Meldung eines Forchheimer Bürgers auf der Internetseite www.bayernbarrierefrei.de hat in der Stadt Forchheim bereits zu ersten Schritten geführt, das Problem zu beh...
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheim — Die Meldung eines Forchheimer Bürgers auf der Internetseite www.bayernbarrierefrei.de hat in der Stadt Forchheim bereits zu ersten Schritten geführt, das Problem zu beheben. Die SPD-Stadtratsfraktion hat - wie schon zuvor die FW-Fraktion - laut eigener Pressemitteilung einen Antrag für kostenfreies Parken auf den Schwerbehinderten-Parkplätzen am Klinikum Forchheim im Stadtrat eingereicht.
Der SPD-Stadtrat Uwe Kirschstein sieht in den kostenfreien Parkplatz für den berechtigten Personenkreis kein Privileg, sondern lediglich ein Ausgleich für eine sehr schwierige zu bewältigende Lebenslage. "Bayern barrierefrei" heißt eine Kampagne der Bayern-SPD und der SPD-Landtagsfraktion. Unter der Internetseite können Bürger Hindernisse auf Treppenstufen, Formulare in Amtssprache oder Audiosignale, die gehörlose Menschen nicht verfolgen können, einreichen.
Stadtrat Reiner Büttner, der auch SPD-Kreisvorsitzender ist, erklärt, dass er von der Bayern-SPD gebeten worden sei, sich vor Ort dem Anliegen anzunehmen. Nach Klärung der Sachverhalte und einer Diskussion in der SPD-Stadtratsfraktion sei dann der Antrag eingereicht worden. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren