Bücherei

Sonnenblumen für Mama

Sonnenblumen waren diesmal das Thema beim Kindernachmittag in der Bücherei Aschach. Begeistert nahmen die Kinder auf den ausgebreiteten Decken Platz und lauschten gespannt der Geschichte: Die kleine M...
Artikel drucken Artikel einbetten
Langsam öffnen sich die mit Sonnenblumenkernen gefüllten Papierblumen.  Foto: Barbara Seufert
Langsam öffnen sich die mit Sonnenblumenkernen gefüllten Papierblumen. Foto: Barbara Seufert
Sonnenblumen waren diesmal das Thema beim Kindernachmittag in der Bücherei Aschach. Begeistert nahmen die Kinder auf den ausgebreiteten Decken Platz und lauschten gespannt der Geschichte: Die kleine Maus Pippa hat einen Sonnenblumenkern bekommen. Daraus soll eine Sonnenblume für ihre Mutter wachsen. Doch ihr kleiner Bruder isst den Kern einfach auf. Die schlaue Amsel weiß Rat und schickt die Mäuse-Geschwister zu einem großen Sonnenblumenfeld. Doch wie sollen die Mäuschen an die hohen Sonnenblumen kommen? Die hilfreiche Kuh steht den Mäusekindern zur Seite und hilft ihnen auf die Sonnenblumen. Nachdem sie von den Kernen genascht hatten, nahmen sie Kerne mit nach Hause und pflanzten sie im Garten ein. Die schön illustrierte Geschichte demonstriert einfühlsam Hilfsbereitschaft, Geduld und das Geheimnis vom Wachsen. Nach der Geschichte bekamen die Kinder kleine geschlossene Papier-Sonnenblumen, die sich bei der Berührung mit Wasser langsam öffneten und Sonnenblumenkerne hervorbrachten. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren