Oberthulba
TSV

Sommerfest im Zeichen des Fußballs

Nachdem sich im vergangenen Jahr, mit der feierlichen Einweihung des Herbert-Neder-Sportparks, das traditionelle Sommerfest des TSV Oberthulba über zwei Tage erstreckte, lag heuer der Fokus wieder bei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TSV Oberthulba holte sich den umkämpften Pokal.
Der TSV Oberthulba holte sich den umkämpften Pokal.
+1 Bild
Nachdem sich im vergangenen Jahr, mit der feierlichen Einweihung des Herbert-Neder-Sportparks, das traditionelle Sommerfest des TSV Oberthulba über zwei Tage erstreckte, lag heuer der Fokus wieder beim eintägigen Event mit dem Schwerpunkt Fußball in allen Altersklassen.


Jeder gegen jeden

Der Sonntag startete bei bestem Wetter mit den parallel ausgetragenen Kleinfeldturnieren der U-11- und U-13-Mannschaften, welche im Modus "Jeder gegen Jeden" um den heißbegehrten Ö-Cup-Junior Pokal kämpften.
Beim U-11-Turnier setzte sich am Ende die Mannschaft der SG SV Ramsthal durch.
Das Kleinfeldturnier der U-13-Mannschaften entschied die SG DJK Reith aufgrund des besseren Torverhältnisses für sich. Während die Festbesucher die Mittagszeit mit leckerem Essen im beschatteten Außenbereich des Herbert-Neder-Sportparks verbrachten, boten die kleinsten Kicker der U-7 ein Einlagespiel. Hierbei gewann der Nachbar des FC Thulba gegen den TSV Oberthulba mit 5:3.


9-Meter-Schießen

Direkt im Anschluss startete das U-9-Kleinfeldturnier, das in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften ausgetragen wurde. Nachdem die beiden Halbfinalisten der Gruppe A, nämlich der SV Ramsthal und die SG Arnshausen/Reiterswiesen schnell feststanden, mussten die anderen beiden Halbfinalisten der Gruppe B aufgrund der Punkt- und Torgleichheit aller vier Mannschaften im 9-Meter-Schießen ermittelt werden. Hier setzten sich der TSV Oberthulba als Gruppensieger und der TV Jahn Schweinfurt als Gruppenzweiter durch.


Spannend bis zum Schluss

In den Halbfinals behielten der SV Ramsthal und der TSV Oberthulba die Oberhand und ermittelten den Turniersieger unter sich.
Auch hier, wie sollte es anders sein, blieb es spannend bis zum Schluss, denn nach einem 1:1 Unentschieden in der regulären Spielzeit, fiel die Entscheidung wieder vom Punkt, wobei der TSV Oberthulba das Glück auf seiner Seite hatte und der hartumkämpfte Pokal am Ende im Heimatort blieb. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren