Reuth

"Soli" Reuth räumt sechs Titel ab

Die Radsportverein "Solidarität" Reuth glänzt zum Saisonauftakt bei den Oberfränkischen Meisterschaften vor heimischem Publikum in Weißenbrunn.
Artikel drucken Artikel einbetten
Finja Melzer legte bei den Oberfränkischen Meisterschaften im Kunst- und Einradfahren der Schülerinnen einen starken Auftritt hin. Die Reutherin glänzte dabei im 1er Kunstfahren als Siegerin. Zudem holte sie sich in den Teamwettbewerben noch zwei weitere Titel.  Fotos: RSV Reuth
Finja Melzer legte bei den Oberfränkischen Meisterschaften im Kunst- und Einradfahren der Schülerinnen einen starken Auftritt hin. Die Reutherin glänzte dabei im 1er Kunstfahren als Siegerin. Zudem holte sie sich in den Teamwettbewerben noch zwei weitere Titel. Fotos: RSV Reuth
+1 Bild

Bei den Oberfränkischen Meisterschaften der Schüler und Elite im Kunst- und Einradfahren in der Weißenbrunner Leßbachtalhalle hat der Radsportverein "Solidarität" Reuth sechs Titel geholt. Zudem holte man einen zweiten und vierten Platz.

Vorsitzender und Sportleiter Thomas Bittruf sagte, dass die Reuther Bezirksmeister mit teilweise überragenden Bestleistungen voll überzeugt hätten. Damit haben sich diese für die Bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Nach der ersten Bewährungsprobe der neuen Saison, gelte das Hauptaugenmerk nun dem landesweiten Wettbewerb.

Die Zuschauer bekamen von den 52 Sportlern aus Oberfranken spektakuläre Vorführungen zu sehen. So sorgten vor allem der mehrfache Weltmeister im 1er Kunstfahren, Lukas Kohl aus Kirchehrenbach, die Elitemannschaften im Einrad aus Reuth und die Kunstradmannschaften aus Frohnlach für besondere Schauwerte.

Die Siegerehrungen nahmen Hartmut Nenninger als stellvertretender BLSV-Kreisvorsitzender, sowie die Fachwartinnen Anja Pöhn und Daniela Meixner vor.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren