Lichtenfels
Verlosung

Smartwatch und 100 Euro

Losglück hatten die Blutspender Frank Schöpf, Mechthild Fischer und Nina Hadidi beim kürzlich durchgeführten Blutspendetermin an der Lichtenfelser Berufsschule. Dort spendeten sie nicht nur ihr Blut f...
Artikel drucken Artikel einbetten

Losglück hatten die Blutspender Frank Schöpf, Mechthild Fischer und Nina Hadidi beim kürzlich durchgeführten Blutspendetermin an der Lichtenfelser Berufsschule. Dort spendeten sie nicht nur ihr Blut für Mitmenschen in Not, sondern nahmen auch an der Blutspende-Verlosung des BRK-Kreisverbandes Lichtenfels teil.

Nun wurden die Sachpreise an die glücklichen Gewinner im Lichtenfelser BRK-Zentrum übergeben. Der Lichtenfelser Frank Schöpf spendet schon seit vielen Jahren regelmäßig Blut. Nach einem Unfall, bei dem er sich schwer an der Schulter verletzte, wurde er zum Blutspender. "Manchmal muss erst etwas passieren, damit man die Notwendigkeit des Blutspendens auch wirklich erkennt. Seit meiner Verletzung verpasse ich eigentlich keinen Blutspendetermin mehr", schilderte Frank Schöpf seinen ganz persönlichen Weg zum Blutspenden.

Einen anderen Weg nahm die angehende Lehrerin Mechthild Fischer aus Schwürbitz. Sie wurde von ihrer Freundin Nina Hadidi, die selbst schon seit vielen Jahren regelmäßig Blut spendet, zu der guten Tat "überredet". Am Sondertermin an der Berufsschule in Lichtenfels begleitete Mechthild Fischer ihre Freundin das erste Mal zum Blutspenden. Die Übergabe der Sachpreise erfolgte durch die stv. BRK-Kreisvorsitzende Rosemarie Göhring, den stv. BRK-Kreisgeschäftsführer Stephen Bauersachs sowie den Gebietsreferenten des Blutspendedienstes Dieter Popp. Frank Schöpf erklärte, dass er noch nie etwas gewonnen hätte und sich deshalb über seinen Gewinn - eine moderne Smartwatch - ganz besonders freuen würde. Mechthild Fischer teilte ihren Gewinn - einen 100-Euro-Gutschein - mit ihrer Freundin Nina. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren